Eva Benetatou + Chris Broy: Jetzt müssen Anwälte ihren Zoff lösen

Eva Benetatou + Chris Broy: Jetzt müssen Anwälte ihren Zoff lösen

08/29/2021

"Nur mal so zur Klarstellung: Zwischen Eva und mir nähert sich gar nichts an", lässt Chris Broy, 32, seine Fans nun auf Instagram wissen. Für ihn waren die vergangenen vier Monate "die Hölle", er kommt mit seiner Ex-Freundin einfach auf keinen gemeinsamen Nenner. Die beiden machen sich immer wieder schwere Vorwürfe und tragen intime Details aus ihrer Beziehung in die Öffentlichkeit.

Streit mit Eva Benetatou: Chris Broy will eine “gerichtliche Einigung”

Für den "Kampf der Realitystars"-Teilnehmer soll damit jetzt Schluss sein – er schaltet einen Anwalt ein. "Wir werden eine gerichtliche Einigung erzielen und das war's", erklärt Broy und betont: "Es gibt kein Comeback oder sowas in dieser Richtung. Niemals! […] Wir sind Eltern und werden irgendwie in Zukunft klar kommen müssen und das werden wir auch mit Hilfe der Anwälte [sic]."

Die letzten Monate haben den 32-Jährigen eine Menge Kraft und Nerven gekostet, wie er seinen Fans weiter mitteilt: "Ich habe 4 Monate die Hölle erlebt und es geht immer weiter, hab mich komplett zurückgezogen und gehe nicht mehr aus dem Haus, habe Angst Freunde und Leute zu treffen wegen was? für etwas was ich nicht einmal getan habe! Und niemals tun würde!! [sic]"

Chris Broy dementiert Fremdgehgerüchte

Damit spielt Chris Broy auf die Vorwürfe von Eva Benetatou, 29, an, sie in der TV-Show "Kampf der Realitystars mit Ex-"Berlin Tag und Nacht"-Darstellerin Jenefer Riili betrogen zu haben. "Ich habe mich gut mit einer Person verstanden ja und wenn hier irgendjemand mehr gesehen hat dann tut es mir Leid … es gab nie mehr als Freundschaftliche Gefühle und das kann jeder Anwesende bezeugen! [sic]", so Chris. "Ich bin halt so zu Freunden und werde es auch bleiben." Trotzdem will sich der frischgebackene Vater nun für "eine Zeit lang zurückziehen": "Ich melde mich wieder, wenn einige Sachen geklärt sind […]."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel