Eva Benetatou spricht über Sorgerechtsregelung mit Ex Chris Broy

Eva Benetatou spricht über Sorgerechtsregelung mit Ex Chris Broy

10/07/2021

Eva Benetatou spricht über Sorgerechtsregelung mit Ex Chris Broy

Haben Sie sich zusammengerauft?

Es war DER Trennungszoff der letzten Monate: Nach dem Beziehungs-Aus von Eva Benetatou (29) und Chris Broy (32) flogen zwischen dem einstigen Paar ordentlich die Fetzen. Leidtragender war der gemeinsame Sohn George Angelos. Doch nun scheint sich das Verhältnis der beiden ein wenig entspannt zu haben.

„Aktuell besucht Chris uns einmal die Woche.“

Sie haben sich einst geliebt, doch diese Zeiten sind mittlerweile vorbei! Aktuell sehen sich Eva Benetatou und Chris Brox nur noch wegen ihres Sohnes, wie die Ex-Bachelor-Kandidatin im Interview mit Promiflash erklärt: „Wir respektieren unser Elternsein.“ Im Mittelpunkt steht also ihr gemeinsamer Sohn. Eva verrät: „Aktuell besucht Chris uns einmal die Woche.“

Im Video: Darum war der Trennungszoff öffentlich

Darum war der Trennungszoff mit Chris Broy öffentlich

Löste ein Anwalt das Problem?

Ein kleiner Erfolg für den einstigen „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer. Denn vor wenigen Wochen klagte er noch, dass seine Ex ihm das Kind vorenthalten würde. Der Streit ging sogar soweit, dass Chris einen Anwalt einschaltete. Ob der den Zoff ums Sorgerecht jetzt gelöst hat? Eva ließ die Anschuldigungen jedenfalls nicht lange auf sich sitzen und behauptete in einem langen Statement, dass Chris das gemeinsame Baby anfangs gar nicht haben wollte.

Viel Drama! Doch das scheint sich ja nun langsam aber sicher zu entspannen. Bleibt zu hoffen, dass das auch so bleibt und der kleine George die Zeit weiterhin mit beiden Elternteilen genießen kann… (rsc)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel