Ex-"Let’s Dance"-Tänzerin Ekaterina Leonova über Kindheit: "Konnte meine Eltern nie allein lassen"

Ex-"Let’s Dance"-Tänzerin Ekaterina Leonova über Kindheit: "Konnte meine Eltern nie allein lassen"

06/07/2021
  • Ekaterina Leonova hat in der VOX-Show “Das Wunschmenü der Stars” offen und ehrlich über ihre schwere Kindheit gesprochen.
  • “Ich konnte meine Eltern nie allein lassen”, gesteht die Ex-“Let’s Dance”-Tänzerin.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Emotional wie noch nie hat sich “Let’s Dance”-Star Ekaterina Leonova am Sonntag (6. Juni) in der VOX-Sendung “Das Wunschmenü der Stars – Alle unter einem Dach” gezeigt.

Unter Tränen hat die Profitänzerin ihren Kochkollegen Frank Buschmann, Janine Kunze und Bastian Bielendorfer von der “schwierigen Beziehung” ihrer Eltern erzählt, die sie in ihrer Kindheit sehr belastet habe. In ihre Richtung habe sie damals zwar Liebe von ihren Eltern spüren können. “Aber ich habe keine Liebe gesehen”, sagt sie.

Ekaterina Leonova: “Das ging bis zur Schlägerei”

Es habe jeden Tag Konflikte, Streit “und Blut” gegeben, “das ging bis zur Schlägerei”. Es seien “viele Sachen geflogen” und Leonova habe ihre “Eltern nie allein zu Hause lassen” können.

Deshalb habe sie schnell gelernt, zu schauspielern und diszipliniert zu sein. “Auch wenn es mir schlecht ging, ich musste immer lächeln”, erklärt sie. Sie habe Angst gehabt, etwas falsch zu machen “oder jemanden sauer zu machen”.

Leonova habe auch oft nichts mehr essen wollen und ihre Eltern diesbezüglich belogen, da das sonst zum nächsten Streit geführt hätte. “Du wirkst so ein bisschen in dir selbst gefangen. Du bist nicht frei”, merkt Frank Buschmann anschließend an – eine Aussage, die Leonova emotional werden lässt.

Frank Buschmann: “Du musst an dich selbst denken”

Sie habe ihren Eltern trotz der Strapazen keine Vorwürfe gemacht. “Ich empfand meine Kindheit trotzdem als glücklich, weil ich von meinen Eltern Liebe gespürt habe. Ich weiß, dass sie auf so viele Sachen verzichtet haben, um mir etwas bieten zu können, auch das Tanzen”, erinnert sich der “Let’s Dance”-Star.

“Es ist an der Zeit, dass du daran denkst, dass du glücklich bist. Du bist eine junge Frau, du bist eine tolle Frau, es ist vielleicht mal an der Zeit, an dich selbst zu denken und das zu machen, was dich glücklich macht und nicht das, was andere von dir erwarten”, betont Buschmann. Leonova bricht daraufhin in Tränen aus. Bei ihren Kochkollegen findet die 34-Jährige jedoch Trost.

Zudem wurde Leonova mit insgesamt 30 Punkten Siegerin des Abends bei “Das Wunschmenü der Stars”. Ihre Spendensumme von 10.000 Euro teilt sie sich mit Janine Kunze. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Drohende Abschiebung: Jetzt spricht Ekaterina Leonova

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel