Ex-NDR-Moderator ist herzkrank

Ex-NDR-Moderator ist herzkrank

12/16/2021

Carlo von Tiedemann klagte schon eine ganze Weile über Erschöpfung. Die Ursache für die Symptome fanden die Ärzte schließlich heraus: Der Moderator hat eine seltene Herzkrankheit.

Seit einigen Jahrzehnten begeistert Carlo von Tiedemann mit seinen Auftritten in Film, Fernsehen und Radio. Er war auch schon als Schauspieler tätig, trat allerdings vor allem als Moderator auf, überwiegend bei NDR-Formaten. Nun macht der 78-Jährige allerdings mit beunruhigenden Nachrichten auf sich aufmerksam.

Von Tiedemann wurde eine seltene Herzerkrankung diagnostiziert. Amyloidose ist der Oberbegriff für ein Krankheitsbild, bei dem der ganze Körper oder einzelne Organe betroffen sein können. Es zeichnet sich dadurch aus, dass sich Proteine ablagern und zu Organfehlfunktionen sowie Organversagen führen können.

„Ich habe mich vor einiger Zeit in Behandlung begeben, weil ich mich matt und abgeschlagen fühlte. Von mehreren Ärzten wurde die Krankheit zunächst nicht erkannt“, schildert der TV-Star im Gespräch mit „Bild“. Der Kardiologe Professor Karl-Heinz Kuck behandelt ihn nun; zu den Patienten des Arztes zählten bereits Altkanzler Helmut Schmidt und Musiker Udo Lindenberg. In den Händen des 69-Jährigen fühlt sich von Tiedemann gut aufgehoben. „Er hat die Erkrankung Gott sei Dank im Griff und ich bin mit Medikamenten gut eingestellt. Ich bin gut drauf, will meinen 80. Geburtstag noch beim NDR feiern“, erklärt er.

  • Kein üppiges Gehalt, dafür …: Gärtner der Queen bekommt Mini-Gehalt
  • Test war heute positiv: Dänische Kronprinzessin hat Corona
  • Trotz Trennungsgerüchten: Mats Hummels feiert Geburtstag mit Cathy

Kein Karriereende?

Seinen Job aufgrund der Krankheit an den Nagel hängen? Das kommt für ihn nicht infrage. „Natürlich moderiere ich weiter, das ist ja mein Leben. Professor Kuck hat mir wieder Mut gemacht, gesagt: ‚Sie werden wieder gesund!'“ Er sei ein Kämpfer – auch wenn er aktuell trotzdem alles ein bisschen langsamer angehen würde.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel