"First Dates Hotel"-Philip hatte Angst vor homophoben Hatern

"First Dates Hotel"-Philip hatte Angst vor homophoben Hatern

03/16/2021

Zum Glück waren sie schon zu zweit gekommen! Philip Dumstrei und seine BFF Nele Wüstenberg wagten den Schritt und suchten bei First Dates Hotel die große Liebe. Großer Erfolg war ihnen dabei allerdings nicht beschieden. Beide reisten als Single wieder aus der Flirt-Herberge ab. Doch ohne Traummann abzureisen, war keineswegs Philips größte Sorge: Promiflash verriet er, dass er ernste Sorgen vor homophobem Hate hatte.

Vor seinem Date sei er unfassbar aufgeregt gewesen, gab Philip im Promiflash-Interview zu. Das habe nicht zuletzt an den befürchteten Reaktionen in den sozialen Netzwerken gelegen: “Ich bin nun seit zwei Jahren öffentlich geoutet und bekomme seitdem sehr viele homophobe Hassnachrichten.” Obwohl die fiesen Messages natürlich schmerzhaft seien, fühle er sich durch sie auch bestärkt, seinen Weg weiterzugehen, schilderte der Hamburger seine Gefühlslage. Dennoch sei die Show für ihn ein Angang gewesen: “Dass ich dann ein Blind Date vor Kameras hatte und dass ein Millionenpublikum zuschauen kann, war natürlich wirklich heftig.”

Er blicke aber sehr zufrieden auf die TV-Erfahrung mit seiner besten Freundin Nele zurück – auch wenn beide leer ausgingen: “Wir sind beide noch viel enger zusammengeschweißt und wissen unsere Freundschaft noch mehr zu schätzen!” Es sei für sie eine schöne Zeit gewesen und habe sich schon deshalb gelohnt, sagte er abschließend.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel