Freiwilliger DSDS-Exit: Bereut Patric aka BLANQO es heute?

Freiwilliger DSDS-Exit: Bereut Patric aka BLANQO es heute?

02/07/2021

Würde Patric Wittlinger alias BLANQO heute anders entscheiden? 2014 nahm das Gesangstalent an DSDS teil. Angemeldet hatte ihn seine Mutter, doch schnell merkte BLANQO, dass die Show nicht das Richtige für ihn ist und er stieg freiwillig aus. Promiflash erzählte der Sänger damals, er hätte höhere Ansprüche an sich als Musiker, als lediglich eine Castingshow zu gewinnen. Am Ende konnte sich Aneta Sablik (32) über den Siegertitel freuen. Bereut der “Zehn von Zehn”-Interpret seine Entscheidung heute?

“Nein, um Gottes Willen”, beteuerte BLANQO gegenüber Promiflash. Trotz seines Exits habe DSDS seiner Karriere einen Pusch gegeben und ihm direkt 500.000 Follower auf Facebook verschafft. “Das war ja zur damaligen Zeit eine Menge”, weiß der Tattoo-Fan. “Ich habe einen Riesenhype mitnehmen können und dafür bin ich sehr dankbar”, erzählte der Musiker, der seine Teilnahme auf keinen Fall bereut. Schließlich habe er durch die Sendung auch frühzeitig einen Einblick in das Business bekommen.

BLANQO war damals unter den besten 15, als er die Show verließ. Dieter Bohlen (67) hätte ihn gerne weiter dabei gehabt und soll sogar versucht haben, seinen Schützling umzustimmen. “Dieter hat mich an dem Tag, an dem ich ausgestiegen bin, noch angerufen”, erinnerte er sich im Promiflash-Interview. Von seinem Entschluss abbringen konnte er Pat offensichtlich nicht.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel