Für "Bridgerton"-Sexszenen mussten Hintern geschminkt werden

Für "Bridgerton"-Sexszenen mussten Hintern geschminkt werden

01/09/2021

Die Serie Bridgerton feiert wohl nicht nur für ihre aufwendigen Kostüme, die spannende Story und die beeindruckenden Drehorte Riesenerfolge: Es dürften auch die vielen authentischen Sexszenen sein, die das zweistellige Millionenpublikum von Anfang an vor den Bildschirmen fesseln. Während im Laufe der 1810er Jahre in den Londoner Ballsälen nämlich die Etikette gewahrt wird, geht es hinter verschlossenen Türen umso heißer her. Jonathan Bailey, der den Viscount Anthony Bridgerton spielt, erzählt nun, wie unsexy es während besagter Drehs wirklich zuging!

Im Gespräch mit Moderatorin Lorraine Kelly plauderte Lorraine aus dem Produktionsnähkästchen. In diesem Zusammenhang kamen sie auf ein pikantes Foto zu sprechen. Darauf ist der Brite mit runtergelassener Hose zu sehen, während eine Visagistin ihm offenbar den nackten Hintern schminkt. “Es gab den Moment, in dem während der Dreharbeiten gesagt wurde: ‘Können wir die Kniehosen bitte noch etwas runterziehen?'”, erinnert sich Jonathan (32) und erklärt im Anschluss, wie es zu besagtem Bild kam: “Als ich sie runterzog, sagten sie: ‘Kann er bitte geschminkt werden?'” Ein zunächst seltsamer Augenblick, den der durchtrainierte Hottie beinahe persönlich genommen hätte – doch es habe zum Glück nur der Glanz ein wenig abgedeckt werden müssen.

Generell interessierte es Lorraine brennend, wie es überhaupt gewesen ist, so intim vor der Kamera zu werden. “Diese ganzen Sexszenen zu drehen, fühlte sich richtig ermächtigend an und auch die Frauen fühlten sich sehr sicher dabei, was für den Mann wichtig ist, denn dann fühlt er sich im Umkehrschluss ebenso sicher”, beteuert der 32-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel