Fürstin Charlène & Fürst Albert von Monaco: Wieder vereint in Südafrika

Fürstin Charlène & Fürst Albert von Monaco: Wieder vereint in Südafrika

08/25/2021

Fürstin Charlène & Fürst Albert von Monaco: Wieder vereint in Südafrika

Charlène und Albert lächeln Gerüchte um eine Ehekrise einfach weg

Sie lächeln die Trennungsgerüchte der letzten Wochen einfach weg: Fürstin Charlène (43) und Fürst Albert (63) von Monaco sind wiedervereint. Zumindest auf Instagram. Dort posiert das Fürsten-Paar jetzt nach einer langen – mehr oder weniger unfreiwilligen Trennung – gemeinsam mit seinen sechsjährigen Zwillingen Gabriella und Jacques für zuckersüße Familienfotos.

„Ich bin so glücklich, meine Familie wieder bei mir zu haben“

Im März war Charlène in ihre Heimat Südafrika gereist, wo sie sich für den Tierschutz einsetzen wollte. Dort erkrankte die Fürstin aber an einer schweren „Hals-Nasen-Ohren-Infektion“, wegen der sie sogar operiert werden musste. Weil ihre Ärzte ihr angeblich ein striktes Flugverbot erteilt haben, sitzt Charlène seitdem fest. Angeblich sogar noch bis Oktober. Viele Monegassen halten das allerdings schlicht für eine Ausrede, nicht nach Hause zu Albert zu müssen.

Aber was am zehnten Hochzeitstag, den Albert und sie getrennt voneinander feierten, offenbar nicht möglich war, scheint jetzt gelungen zu sein: Der Fürst besucht seine Gattin in Südafrika. Und hat die Kinder Gabriella und Jacques mitgebracht.

Ganz glückliche Familie posieren Albert, Charlène und die Zwillinge gleich für mehrere Fotos, die die Fürstin im Anschluss auf ihrem Instagram-Account hochgeladen hat. Von Ehekrise (scheinbar) keine Spur. „Ich bin so glücklich, meine Familie wieder bei mir zu haben“, schreibt Charlène zu den Fotos und postet ein rotes Herz dazu. Zuletzt hatte sie ihren Mann und die Kinder im Juni bei deren kurzem Besuch in Südafrika gesehen.

Was ist mit Gabriellas Haaren passiert?

Was auf den aktuellen Fotos fast von der auffälligen Familienharmonie ablenkt: Gabriellas neue Frisur. „Gabriella hat entscheiden, sich selber die Haare zu schneiden!!! Sorry, meine Bella, ich hab mein Bestes gegeben, das zu retten“, schreibt ihre Mama bei Instagram.

In den Kommentaren amüsieren sich Charlènes Follower, dass die Kleine offenbar Mamas Mut für ziemlich gewagte Haarschnitte geerbt hat. Im Dezember schockte die Fürstin bei einem öffentlichen Termin mit einem krassen Undercut, den damals viele als Protest gegen die Regeln am Hof und ihre möglicherweise unglückliche Ehe interpretiert haben, wie wir im Video zeigen. (csp)

Fürsten Charlène von Monaco wagt einen Sidecut


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel