Fürstin Charlène: Ihr neues Projekt versetzt Fans in Sorge

Fürstin Charlène: Ihr neues Projekt versetzt Fans in Sorge

07/07/2022

Fürstin Charlène, 44, geht so langsam wieder ihren offiziellen Pflichten nach, absolviert Termine und nahm erst kürzlich ihre erste Auslandsreise nach ihrer langen Krankheit wahr. Nun geht die ehemalige Schwimmerin noch einen Schritt weiter: Sie verkündet ein neues Projekt!

Fürstin Charlène launcht NFT-Kollektion

Zusammen mit einer renommierten Kunstgalerie launcht die 44-Jährige eine NFT-Kollektion (Non-Fungible Token). "Ich freue mich auf meine erste NFT-Kollektion, die ich für mein #feed2gether-Projekt in Zusammenarbeit mit @louisoosthuizen57 in Auftrag gegeben habe", schrieb Charlène am Mittwoch, 6. Juli 2022, zu einem Video, das ein sepiafarbenes Porträt der Fürstin zeigt, das in Quadrate unterteilt ist. "Vielen Dank an den Künstler @junaidssart, der sein Herz und seine Seele in diese Kreation gesteckt hat, sowie seine Gesundheit für das Fasten während der gesamten Dauer dieser Arbeit. Indem er das tat, was für viele eine tragische Realität ist und was die meisten jeden Tag für selbstverständlich halten, hebt er die Bedeutung dieses Projekts hervor", fügt die Fürstin hinzu. Mit ihrem neuen Projekt will Charlène Kinder in Südafrika mit Lebensmitteln versorgen. 

https://www.instagram.com/tv/Cfo87J7gwEz/

 „Ich mag es nicht, Sie so hinter Gittern zu sehen“

Ihre Begeisterung wird allerdings nicht von allen Fans geteilt. Einige Follower:innen von Fürstin Charlène behaupten, ihr Porträt erwecke den Eindruck, als säße die Fürstin im Gefängnis. "Ich mag es nicht, Sie so hinter Gittern zu sehen", kommentiert ein User unter Charlènes Instagram-Post, ein anderer merkt an: "Eine solche Traurigkeit….. niemand in dieser Familie glücklich ist. Wie man sieht, ist das Glück in einem Palast, der sich nur als Gefängnis entpuppt, keineswegs gesichert … wie in jedem Palast…. in der Hoffnung, dass Sie eine Lebensfreude finden … ich wünsche Ihnen, dass Sie eines Tages glücklich sind [sic]." Andere wiederum feiern das neue Projekt der Fürstin. "Sieht wunderschön aus, Prinzessin. Wie immer hervorragend", so ein begeisterter Fan.




Fürstin Charlène Im grünen Wow-Dress versprüht sie Hollywood-Glamour

Krisengerüchte belasten das Fürstenpaar

Hinter Fürstin Charlène liegen anstrengende Monate. 2021 erkrankte sie während einer Südafrika-Reise an einem schweren Hals-Nasen-Ohren-Infekt, musste mehrmals operiert werden und konnte nicht zurück nach Monaco fliegen. Erst im November durfte sie wieder ein Flugzeug betreten, musste sich nach einem kurzen Wiedersehen jedoch erneut von ihrer Familie verabschieden und sich in einer Klinik abseits des Fürstentums von den gesundheitlichen Strapazen erholen. Im März konnte sie die Einrichtung wieder verlassen. In dieser Zeit machten neben der Sorge um Charlènes Gesundheit vor allem Krisengerüchte um ihre Ehe mit Fürst Albert, 64, Schlagzeilen. Eine Belastungsprobe für das Paar, wie die Fürstin selbst Ende Mai in einem Interview während der Monte-Carlo Fashion Week zugab: "Wie jeder andere sind wir Menschen und wie jeder andere Mensch haben wir Emotionen und Schwächen, nur dass unsere Familie in den Medien zur Schau gestellt wird und jede noch so kleine Schwäche weitergegeben wird."

Verwendete Quellen: instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel