George Clooney: Scharfe Kritik an der Handhabung der Filmwaffe am ‚Rust‘-Filmset

George Clooney: Scharfe Kritik an der Handhabung der Filmwaffe am ‚Rust‘-Filmset

11/16/2021

George Clooney: Scharfe Kritik an der Handhabung der Filmwaffe am 'Rust'-Filmset

George Clooney hat die tödliche Schießerei mit einer Filmpistole am 'Rust'-Filmset als "wahnsinnig" bezeichnet.

Die Kamerafrau Halyna Hutchins kam bei dem tragischen Vorfall im letzten Monat ums Leben und der Regisseur Joel Souza wurde verletzt, als der Hauptdarsteller Alec Baldwin während einer Probe am Set des Westerns mit einer Filmwaffe schoss, die laut Polizei echte Patronen enthielt.

Clooney bezeichnete den tragischen Vorfall bei den Dreharbeiten als „wahnsinnig“ und erklärte im Podcast ‚WTF with Marc Maron‘: „Warum zur Hölle hat dieser Low-Budget-Film mit Produzenten, die zuvor noch nichts produziert haben, als Waffenmeister niemanden mit Erfahrung eingestellt.“ In Bezug auf die Waffenmeisterin des Sets, Hannah Gutierrez-Reed, fügte George hinzu: „Es ist ärgerlich, dass es so weit kommt, dort zu sparen, wo gespart wird. Ich glaube nicht, dass irgendjemand die Absicht hat, etwas falsch zu machen. Aber eine 24-jährige Person mit dieser geringen Erfahrung sollte keine Abteilung mit Waffen und Kugeln leiten. Es sollte sich viel ändern… Wir müssen besser darin werden, die Abteilungsleiter erfahrener zu machen.“ George war zudem verblüfft über Berichte, dass Alec die Waffe von dem Regieassistenten David Halls ausgehändigt wurde. Clooneys Erfahrung ist es nämlich, dass dies nicht das übliche Protokoll an Filmsets ist, wenn es um den Umgang mit Waffen geht.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel