gestorben: Schauspieler Otto Mellies mit 89 Jahren gestorben

gestorben: Schauspieler Otto Mellies mit 89 Jahren gestorben

04/27/2020

Film- und Theaterstar Otto Mellies ist tot. Im Laufe seiner Karriere wirkte er in über 70 Film- und Fernsehproduktionen mit, zuletzt im “Tatort”.

Die Schauspiel- und Theaterwelt trauert um Otto Mellies. Der 1931 in Schlawe, Westpommern, geborene Mime ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Das geht aus einer Meldung der Künstleragentur Merten und Tatsch hervor, in der es heißt: “Wir trauern um unseren großen Otto Mellies und sind dankbar für 30 gemeinsame Jahre der Zusammenarbeit. In Liebe.”

Otto Mellies als “Dr. Schlüter” erleben: Hier gibt’s den Mehrteiler auf DVD.

Als “Dr. Schlüter” in der DDR erfolgreich

Mellies gehörte über 50 Jahre lang dem Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin an. 1955 war er in “Sommerliebe” erstmals auf der Kinoleinwand zu sehen, zehn Jahre darauf machte er sich als “Dr. Schlüter” in dem gleichnamigen TV-Mehrteiler einen Namen. Im Laufe seiner Karriere, die auch nach der Wiedervereinigung Deutschlands erfolgreich verlief, wirkte Mellies in über 70 Film- und Fernsehproduktionen mit. 2012 wurde er für seine Nebenrolle in “Halt auf freier Strecke” mit dem Deutschen Filmpreis als Bester männlicher Darsteller bedacht.

Zuletzt konnten Zuschauer den Schauspieler im vergangenen Jahr im Berliner “Tatort” erleben sowie als Erzähler im Kinostreifen “Die Wolfgäng”. Denn auch als Sprecher machte sich Mellies einen Namen. So verlieh er im Laufe der Jahre unter anderem den Hollywood-Stars Paul Newman (1925-2008), Christopher Lee (1922-2015, “Der Herr der Ringe”), William Shatner (89) und Donald Sutherland (84) seine Stimme.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel