"Grill den Henssler"-Promiteam gewinnt gegen den Starkoch

"Grill den Henssler"-Promiteam gewinnt gegen den Starkoch

04/17/2022

Wer hat im Osterduell die Nase vorne? Heute Abend gab es bei Grill den Henssler eine echte Premiere: Steffen Henssler (49) und die Promikandidaten mussten zum ersten Mal alle Gänge gleichzeitig zubereiten. Während Sonya Kraus (48), Mickie Krause (51) und Ilka Bessin (50) sich gegenseitig unterstützen durften sowie Vor-, Haupt- und Nachspeise aufteilen konnten, kam Steffen richtig ins Schwitzen. Am Ende zeigte sich: Unter diesen Bedingungen musste sich der TV-Koch geschlagen geben.

Auf dem Plan standen heute Abend Lachsforelle in der Salzkruste, Filet vom Reh und ein Osternest mit Kuchen in Lammform, Eis und Schokoeiern – alles musste von der fachkundigen Jury, bestehend aus Reiner Calmund, Mirja Boes und Christian Rach, verkostet und bewertet werden. Schon schnell stellte sich heraus: Die VIPs haben es Steffen nicht leicht gemacht und am Herd und Backofen alles gegeben. Sonya und Ilka bekamen für ihre Gerichte mehr Punkte als der 49-Jährige – bei Mickie und Steffen kam es immerhin zu einem Unentschieden. Auch bei den Zusatzspielen sammelten sowohl der Kochbuchautor als auch die Promis ein paar Punkte – in der Summe gingen die Stars dann aber als Sieger hervor.

Für Steffen war klar: Die besonderen Bedingungen in der Osterfolge haben ihn an seine Grenzen gebracht und ihn am Ende den Sieg gekostet. Das gleichzeitige Zubereiten von drei Gerichten sei gar nicht so leicht. „Man denkt, es ist einfacher, aber es ist schwieriger. Weil ich ja auch in jeder Sendung von meiner Schnelligkeit lebe und von meiner Spontanität“, erklärte er. Der Küchenchef war so unter Zeitdruck, dass er seinen Kochbereich nicht einmal für die Punktevergabe der Juroren verlassen hatte.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel