Gwyneth Paltrow: "Schwer verliebt"-Double hungerte sich beinahe zu Tode

Gwyneth Paltrow: "Schwer verliebt"-Double hungerte sich beinahe zu Tode

08/24/2023

Gerade einmal 20 Jahre alt war Ivy Snitzer, 42, als sie eine Rolle im Film "Schwer verliebt" von 2001 ergatterte. Gwyneth Paltrow, 50, spielt darin die Protagonistin Rosemary, eine mehrgewichtige Frau, die die Aufmerksamkeit des oberflächlichen Hal (gespielt von Jack Black, 53) auf sich zieht, der durch eine Hypnose nur noch die innere Schönheit der Menschen sieht. Ivy Snitzer sprang als Körper-Double für die Schauspielerin ein, wenn Ganzkörper- oder Nahaufnahmen zu drehen waren. Während sie sich bei den Dreharbeiten noch "sehr wohl" gefühlt habe, setzte ihr das harte Urteil der Öffentlichkeit stark zu.

Gwyneth Paltrows Körper-Double litt unter plötzlicher Aufmerksamkeit

Am Set des Kino-Hits sei sie von den Darsteller:innen und der Crew behandelt worden, "als ob ich wichtig wäre", erinnert sie sich im aktuellen Interview mit "The Guardian". Schnell wurden ihr jedoch Vorwürfe gemacht, sie würde Übergewicht beschönigen. Sie bekam plötzlich sowohl Liebesbriefe als auch Diätpillen zugeschickt.

Informationen zu Hilfsangeboten

Erkennen Sie bei sich Anzeichen einer Essstörung? Das Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hilft Ihnen anonym weiter, zu erreichen ist es unter: 0221/892 031. Weitere professionelle und spezialisierte Beratungsangebote finden Sie außerdem auf den Infoseiten der BZgA.

Zwei Jahre nach Veröffentlichung des Films war sie "eigentlich am Verhungern". Zu sehr hatte die teils negative Aufmerksamkeit, die sie erhielt, Ivys Selbstwahrnehmung verändert und sie veranlasst, ihre Ernährung umzustellen. "Ich hasste meinen Körper so, wie es von mir erwartet wurde", erklärt sie. "Ich aß eine Menge Salat. Ich hatte Essstörungen, auf die ich sehr stolz war."

Ivy Snitzer unterzog sich einer Magenband-OP

Sie unterzog sich einer Magenband-Operation – laut ihres Arztes ein lebensnotwendiger Eingriff – um ihren Magen zu verkleinern und die Menge der Nahrung zu reduzieren, die sie aufnehmen konnte. Zusätzlich trieb sie übermäßig viel Sport, machte Entschlackungskuren und schränkte ihre Kalorienzufuhr ein. Als das Magenband verrutschte, kam es jedoch zu ernsthaften Komplikationen. "Ich bekam eine Magendrehung – wie sie Hunde bekommen und dann sterben", so Ivy Snitzer.

Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich drastisch. Weil es ihr nur schwer gelang, Essen bei sich zu behalten, ernährte sie sich hauptsächlich von Sportgetränken und verwässerten Nährstoffshakes. "Ich war so dünn, dass man meine Zähne durch mein Gesicht sehen konnte, und meine Haut war ganz grau", erzählt die heute 42-Jährige. Immer mehr habe sie sich in dieser Zeit von vielen ihrer Freund:innen entfernt, ihre Mutter habe zudem im Sterben gelegen. "Es war trostlos."

„Schwer verliebt“-Star hungerte sich fast zu Tode

Gleichzeitig stellte sie fest, dass die Menschen freundlicher begegneten als zuvor. Sie habe sich beinahe "zu Tode gehungert" und sei so unterernährt gewesen, dass sie künstlich ernährt werden musste, bevor ihr das Magenband entfernt werden konnte. Nach weiteren Komplikationen wurde ihr durch einen Magenbypass ein Teil ihres Magens entfernt. Bis heute kann Ivy lediglich kleine Portionen zu sich nehmen.




Körpersache Stars, die sich von Hollywood nicht in ihr Gewicht reinreden lassen

Dennoch bereue sie die Operationen nicht. Und auch an die Dreharbeiten zu "Schwer verliebt" denkt Ivy, die heute eine eigene Versicherungsagentur betreibt, bis heute gern zurück.

Verwendete Quellen: theguardian.com, people.com, dailymail.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel