GZSZ-„Caro“: Das macht Jessica Ginkel heute

GZSZ-„Caro“: Das macht Jessica Ginkel heute

01/19/2021

Jessica Ginkel verkörperte von 2006 bis 2009 „Caro Neustädter“ bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Wir zeigen euch, was die ehemalige GZSZ-Schauspielerin heute macht.

Erinnert ihr euch noch an „Caro Neustädter“ aus der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“? Die Serienfigur wurde von 2006 bis 2009 von der Berlinerin Jessica Ginkel (40) verkörpert. Doch was hat die Schauspielerin nach ihrem Serien-Aus eigentlich gemacht?

Nach dem Serien-Aus bei GZSZ: Das macht Jessica Ginkel heute

Jessica Ginkel ist eigentlich studierte Pädagogin. Nach ihrem ersten Staatsexamen entschied sie sich für ein Leben vor der Kamera. Nach ihrem GZSZ-Durchbruch bekam die Blondine 2010 die Hauptrolle in der ZDF-Serie „Lena – Liebe meines Lebens“. Wegen schlechter Einschaltquoten musste diese ein Jahr später aber eingestellt werden.

Doch für das Schauspieltalent wartete zwei Jahre später die nächste TV-Hauptrolle. Von 2013 bis 2019 wirkte Jessica an der Seite von Hendrik Duryn in der RTL-Serie „Der Lehrer“ mit. Zum Ende der siebten Staffel stieg die zweifache Mutter aus, hatte anschließend aber neue Rollen. Seither hat Jessica vor allem Gastauftritte in Erfolgsformaten wie „Inga Lindström“ oder „In aller Freundschaft“.

Wie es in dem Privatleben von Jessica Ginkel aussieht, erfahrt ihr im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel