Heinz Winkler (†73): Witwe des Sternekochs räumte kurz nach seinem Tod das Konto leer

Heinz Winkler (†73): Witwe des Sternekochs räumte kurz nach seinem Tod das Konto leer

11/24/2022

Schlimmer Vorwurf

Heinz Winkler (†73): Witwe des Sternekochs räumte kurz nach seinem Tod das Konto leer

Vor einem Monat starb Starkoch Heinz Winkler vor seinem Restaunrant „Residenz Aschau“ in Rosenheim. Nur drei Tage später soll seine dritte Ehefrau Daniela eines seiner Konten leergeräumt haben.

„Sie hatte einen Ehevertrag unterschrieben"

Am 22. November wurde der Sternekoch in Anwesenheit von 400 Trauergästen am Chiemsee beerdigt. Unter den Gästen waren auch Winklers Ex-Frauen Evi (73) und Denise (56), seine neue Lebensgefährtin Alicia, sowie seine dritte Noch-Ehefrau Daniela (61).

Daniela und Heinz Winkler lebten schon länger in Trennung. Der Sternekoch wollte die Scheidung von seiner dritten Ehefrau, um ein neues Leben mit seiner Neuen, Alicia Maas, anzufangen. Doch schon vor dem Gang vor den Traualter hatte der Starkoch Bedingungen an seine dritte Frau gestellt. „Sie hatte einen Ehevertrag unterschrieben, in dem sie auch auf einen Pflichtteil verzichtete. Sonst hätte Heinz Winkler sie nicht geheiratet“, erklärt Winklers Generalbevollmächtige Marianne Lauber (58) jetzt der „Bild“.

Dennoch sei er nun bereit gewesen, Daniela nicht leer ausgehen zu lassen. „Er war bereit, Daniela etwas zu geben. Sie wollte die Wohnung auf Mallorca, die Schenkungssteuer sowie Wohnrecht in der Aschauer Villa. Das war ihm zu viel“, erklärt Lauber weiter.

Sternekoch Heinz Winkler: Die Todesursache steht fest

"Sie hat ihn nie geliebt, wollte nur sein Geld“

Nach seinem überraschenden Tod soll sie sich dann eigenmächtig an seinem Konto bedient haben, wie seine Vertraute der „Bild“ weitererzählt: „Heinz Winkler starb am Freitag, den 28. Oktober. Bereits am Montagvormittag fuhr seine Witwe zur Raiffeisenbank Aschau. Dort hatte er ein privates Konto, für das sie die Vollmacht für den Todesfall hatte. Sie hob 15.000 Euro ab, ließ nur 2662,68 Euro drauf.“ Für Lauber ein No-Go: „Macht das eine Frau, die gerade ihren ach so geliebten Mann verloren hat?“

Einer der Gründe, warum Winklers Familie nichts mehr mit Daniela zu tun haben will. „Wir alle haben sie durchschaut, sie hat ihn nie geliebt, wollte nur sein Geld“, ist sich Lauber sicher. (jve)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel