Herzogin Meghan: Hinter Harrys Rücken? Sie hat heimlich private Informationen weitergegeben!

Herzogin Meghan: Hinter Harrys Rücken? Sie hat heimlich private Informationen weitergegeben!

11/19/2020

Jetzt kommen immer mehr Details über Herzogin Meghan ans Licht, die die 39-Jährige sicher lieber aus der Öffentlichkeit rausgelassen hätte! Hat sie auch ihren Mann Prinz Harry hintergangen?

Es wird immer ungemütlicher für Herzogin Meghan! Aktuell läuft ein Prozess gegen die “Mail on Sunday”. Die hat damals einen handschriftlichen Brief von Meghan an ihren Vater Thomas Markle veröffentlicht. Durch die Veröffentlichung seien die Persönlichkeits- und Datenschutzrechten der Herzogin verletzt.

Doch in diesem Prozess kommt nun mehr ans Licht, als der Amerikanerin lieb ist!

Herzogin Meghan hat einen wichtigen Gerichts-Termin verschoben. Etwa weil sie ihr zweites Kind erwartet?

Herzogin Meghan hat private Informationen weitergegeben!

Herzogin Meghan fühlt sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt, hat aber selber heimlich private Informationen weitergegeben! Aus den Gerichtsdokumenten geht hervor, dass sie den Autoren der Biografie “Finding Freedom” Informationen zugespielt hat!

Meghan sei in Sorge gewesen, dass die Darstellung ihres Vaters zu präsent in dem Buch wäre und gab deswegen über Dritte Infos an die Autoren weiter, um eine “falsche Darstellung” zu verhindern. Besonders pikant: Bisher wurde eine Zusammenarbeit abgestritten! Vielleicht weil nicht einmal Prinz Harry von den Aktivitäten seiner Frau wusste?

Fakt ist: Diese Zusammenarbeit könnte sie nun den Prozess kosten. Denn die “Mail on Sunday” nutzt diese Information natürlich im Prozess und zweifelt damit die Verletzung der Persönlichkeitsrechte an.

Wie der Prozess aus geht, steht aber noch in den Sternen!

Ist Herzogin Meghan schwanger? Alle Einzelheiten gibt es im VIDEO:


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel