Herzogin Meghan weint, während sich die anderen Royals zusammenreißen

Herzogin Meghan weint, während sich die anderen Royals zusammenreißen

09/14/2022

Emotionalster Moment bei Queen-Trauer

Herzogin Meghan weint, während sich die anderen Royals zusammenreißen

Meghans Tränen waren aufrichtig

Es ist ihre letzte große Reise aus dem Buckingham Palast. Nach ihrem Tod am 8. September auf Schloss Balmoral wird Queen Elizabeth (1926-2022) jetzt für die Beerdigung vorbereitet. Nach Trauermärschen durch Schottland und dem Rückflug nach London, wurde ihr Sarg nun in einer emotionalen Prozession vom engsten royalen Familienkreis in die Westminster Hall in London geleitet, wo er aufgebahrt wurde. Beim anschließenden Gedenkgottesdienst waren auch die angeheirateten Ehepartner der Royals zugegen. Die Frauen von Prinz William (40) und Prinz Harry (37) konnten ihre Tränen kaum zurückhalten.

+++ Alle Infos zum Tod der Queen gibt es hier in unserem Liveticker +++

Prinzessin Kate und Herzogin Meghan wiedervereint

Nachdem bei der Prozession durch London nur der engste Kreis der britischen Königsfamilie, also die Kinder und Enkelkinder der Queen den Sarg der Verstorbenen begleitet haben, durften am Gottesdienst auch ihre Ehepartner teilnehmen. Neben der neuen Queen Cosort Camilla (75), dürften alle Augen auf Prinzessin Kate (40) und Herzogin Meghan (41) gerichtet gewesen sein.

Ganz in schwarz gekleidet und mit einem tiefschwarzen Faszinator ausgestattet, reihten sich die beiden in die Familientraube ein. Ihre Blicke wirkten starr, von der Trauer gezeichnet, ihre Gesichter waren leicht gerötet. Während der Zeremonie standen die beiden Frauen wie versteinert auf einer Stelle, bewegten sich kaum, hatten aber sichtlich Mühe, nicht in Tränen auszubrechen. Immer wieder blickten sie zu ihren Männern links neben ihnen.

Keine gemeinsame Anreise

Zur Westminster Hall waren Kate und Meghan übrigens nicht zusammen in einem Auto angereist. Kate teilte sich stattdessen einen Wagen mit Camilla, was aber nicht verwunderlich ist. Immerhin sind die beiden neben der Queen-Tochter Prinzessin Anne (72) die ranghöchsten Frauen in der royalen Familie.

Weil sich Harry und Meghan 2020 entschieden haben, dem Palast den Rücken zu kehren, nach Kalifornien auszuwandern und ihre Pflichten und Ämter niederzulegen, genießen sie nur noch einen geringen royalen Status. (cch)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel