Hochzeits-Crash: Britney Spears' Ex wegen Stalking angeklagt

Hochzeits-Crash: Britney Spears' Ex wegen Stalking angeklagt

06/14/2022

Britney Spears (40) muss sich vorerst keine Sorgen mehr um ihren Ex machen. Am Donnerstag war es endlich so weit: Die „Toxic“-Interpretin und ihr Partner Sam Asghari (28) haben sich in einer romantischen Zeremonie das Jawort gegeben. Bevor die zwei vor den Traualtar getreten waren, kam es jedoch zu einem beunruhigenden Zwischenfall: Der Ex-Mann der Sängerin, Jason Allen Alexander, hatte sich unerlaubten Zugang zu der Feier verschafft und sorgte für einen Polizeieinsatz. Nun wurde Jason wegen Stalking angeklagt!

Bereits kurz nach dem Vorfall wurde bekannt, dass gegen Jason eine einstweilige Verfügung erhoben worden war – diese besagte, dass er sich in Zukunft bis zu 100 Meter von dem Brautpaar fernhalten muss. Wie Radar berichtete, wurde der ungebetene Hochzeitsgast neben Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Vandalismus nun auch noch wegen Stalking angeklagt – deshalb darf Jason die Musikerin in den kommenden drei Jahren weder belästigen noch kontaktieren.

Seit Britneys Ex vor vier Tagen von den Polizeikräften aufgehalten wurde, sitzt er hinter Gittern. Außerdem ordnete ein Richter an, dass er alle Schusswaffen, die er besitzt, abgeben muss – und setzte Jasons Kaution auf umgerechnet fast 96.000 Euro fest – immerhin war er mit einem Messer bewaffnet gewesen, als er Britneys Grundstück betrat. Wie das Magazin weiter berichtete, plädierte Jason in Bezug auf die Anklage jedoch auf „nicht schuldig“.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel