Ihre Zwillinge sind da

Ihre Zwillinge sind da

04/29/2021

Zwei Babys machen das Familienglück von Tanja Szewczenko, 43, perfekt. Fünf Jahre lang hatte sie versucht, schwanger zu werden, Ende letzten Jahres hat es dann geklappt. Nun kann die ehemalige Eiskunstläuferin überglücklich verkünden, dass sie erneut Mutter geworden ist – allerdings nicht ganz ohne Komplikationen.

Tanja Szewczenko ist jetzt Dreifachmama

Im Dezember letzten Jahres hatte Tanja Szewczenko ihre zweite Schwangerschaft öffentlich gemacht, Mitte März ging sie dann mit der Zwillingsüberraschung an die Öffentlichkeit. "Wir bekommen eineiige Zwillinge", hatte die 43-Jährige damals zu einem süßen Familienschnappschuss geschrieben. Jetzt sind Tanja und ihr Mann Norman Jeschke also Dreifacheltern. Nach Tochter Jona, 9, komplettieren zwei kleine Söhne die Familie.

Die Zwillinge sind da

Zu einem zuckersüßen Schnappschuss, der beiden Jungs zeigt, schreibt Tanja: "Hallo, wir sind Leo & Luis! Geboren am 27.04.2021 um 23:50 Uhr und 23:51 Uhr … Wir wiegen schon 1.840 Gramm und 1.940 Gramm! Außerdem sind wir 41 cm und 45cm groß!" 

https://www.instagram.com/p/COOMQWilc-l/

Damit heißt sie ihre beiden Überraschungen in der Familie Willkommen. Der errechnete Geburtstermin war der 11. Juni 2021, doch Tanjas Zwillinge scheinen es eilig gehabt zu haben. Am Samstag war die Schauspielerin wegen eines Blasensprungs ins Krankenhaus gekommen, hatte bereits alle zwei Minuten Wehen und konnte kaum sitzen, wie sie berichtete. Trotz der frühen Geburt scheinen die beiden Jungs wohlauf zu sein. "Wir sind zwar gerade noch auf der Intensiv, aber alle loben uns weil wir uns so toll schlagen… wir atmen eigenständig und brauchen nur ein Wärmebett und keinen Brutkasten!", gibt die 43-Jährige im Namen ihrer Kids Entwarnung.

Tanja Szewczenko hatte vier Fehlgeburten

Dass sie noch einmal schwanger werden würde, damit hätte die ehemalige "Alles was zählt"-Darstellerin selbst nicht gerechnet. Aus ihrem Kinderwunsch hatte Tanja Szewczenko nie ein Geheimnis gemacht, ebenso offen war sie damit umgegangen, dass ihr Weg zu weiteren Kindern steinig war. Sie habe "viele Rückschläge und traurige so wie auch gesundheitlich mehr als ernst zu nehmende Phasen" durchlebt, letzten Endes sei sie aber auf "natürlichem Weg" schwanger geworden.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel