Im TV: Thomas Gottschalk witzelt über Jokos tote Mutter

Im TV: Thomas Gottschalk witzelt über Jokos tote Mutter

02/03/2021

Am Dienstagabend wurde die fünfte und vorerst letzte Folge der Quizsendung “Wer stiehlt mir die Show?” ausgestrahlt. Nachdem er sich im Finale der vorhergehenden Ausgabe durchgesetzt hatte, durfte Elyas M’Barek (38) als Gastgeber durch die Sendung führen. Neben Wildcard-Gewinnerin Anna traten mit Palina Rojinski (35), Joko Winterscheidt (42) und Thomas Gottschalk (70) die aus den vorherigen Episoden bekannten Prominenten im Kampf um den Einzug in die Finalrunde an. Ex-“Wetten, dass..?”-Moderator Thomas Gottschalk hatte dabei zwar den kürzesten Auftritt, sorgte mit einer unbedachten Stichelei jedoch für den Aufreger des Abends: Der Showmaster erlaubte sich einen Witz über Jokos verstorbene Mutter.

Dabei fing alles ganz harmlos an. Elyas rief zwischen zwei Quizrunden seine Mutter an, um sie von Gottschalk grüßen zu lassen. Nachdem diese einen kurzen Plausch mit dem 70-Jährigen gehalten hatte, ließ der es sich nicht nehmen, Konkurrent Joko einen vermeintlich kleinen Seitenhieb zu verpassen. “Wenn Joko zu Hause anruft, geht die Mutter nicht ans Telefon, das ist der Unterschied”, frotzelte Gottschalk. Was manch ein TV-Zuschauer womöglich nicht wusste: Als Joko sechs Jahre alt war, starb seine Mutter an Brustkrebs.

Der 42-jährige Entertainer nahm die Spitze jedoch gelassen und antwortete lachend: “Von allen Gags, die du bisher gemacht hast der böseste überhaupt, sehr gut.” Auf Twitter hingegen kam Gottschalk alles andere als gut weg: “Das kann er doch nicht ernsthaft gesagt haben?”, machte ein Nutzer seinem Unmut Luft. “Der ‘Witz’ war so drunter”, schrieb ein anderer.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel