Ivanka Trump markiert in Twitter-Bild Meat Loaf statt Vater Donald

Ivanka Trump markiert in Twitter-Bild Meat Loaf statt Vater Donald

01/06/2021

Ivanka Trump (39) hat sich vertwittert. Die Tochter des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump (74) postete am vergangenen Dienstag (5. Januar) ein Bild auf Twitter, das sie und ihren Vater an Bord des Präsidenten-Flugzeugs Air Force One zeigen. Gemeinsam waren sie auf dem Weg in den US-Bundesstaat Georgia, wo sie bei einer Wahlkampfveranstaltung die republikanischen Kandidaten unterstützen, die sich um die letzten beiden Plätze im US-Senat bewerben. Dazu schreibt die 39-Jährige: “Auf dem Weg nach Georgia mit Dad.”

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Soweit, so völlig unspektakulär. Wäre Ivanka Trump nicht ein Fehler bei den in dem Bild verlinkten Personen unterlaufen. Neben den republikanischen Kandidaten Kelly Loeffler (50) und David Perdue (71), sowie dem Kommunikationschef im Weißen Haus, Dan Scavino (44), markierte Trump auch noch Sänger Meat Loaf (73, “I’d Do Anything for Love”). Ein Vertipper, der wohl darauf zurückgeht, dass sowohl Meat Loafs Twitter-Account (“RealMeatLoaf”) als auch der ihres Vaters (“realDonaldTrump”) mit dem Zusatz “real” (zu Deutsch “echt”) beginnen. Und natürlich sorgt dieser kleine, aber bedeutsame Fehler für Gelächter bei der Twitter-Gemeinde.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel