Jennifer Lopez: Glamour-Auftritt in Venedig – nur das Preisschild stört

Jennifer Lopez: Glamour-Auftritt in Venedig – nur das Preisschild stört

08/30/2021

Jennifer Lopez: Glamour-Auftritt in Venedig – nur das Preisschild stört

Ein (fast) unbezahlbar glamouröser Auftritt von J. Lo

Zur „Alta Moda Show“ des Fashion-Labels „Dolce & Gabbana“ mitten in Venedig erschien Jennifer Lopez (52) von Kopf bis Fuß in die neuesten Kreationen des italienischen Designer-Duos gewandet. Ein Auftritt, der einer Königin wahrlich würdig gewesen wäre. Die Sängerin trug sogar eine Art Krönchen. Wäre da nicht dieses klitzekleine Detail, das einem unter J.Los wehendem Umhang störend ins Auge sticht.

Da blitzt was unter Jennifers Umhang hervor, das da nicht sein sollte

Domenico Dolce und Stefano Gabbana riefen und sie kamen ALLE: Jennifer Lopez, Heidi Klum mit Tochter Leni, die Schauspielerinnen Zoe Saldana und January Jones, Prinzessin Dianas Nichte Lady Kitty Spencer (deren Hochzeitskleider alle von „Dolce & Gabbana“ entworfen waren) und Helene Fischers aktueller Duett-Partner Luis Fonsi. Auf der Piazza San Marco mitten in Venedig zeigten die italienischen Modedesigner ihre neuen Entwürfe. Und natürlich trugen alle VIP-Gäste Outfits aus ihrer Kollektion, die sie stolz auf Instagram präsentierten. So auch Jennifer, die gleich mehrere Fotos von ihrem floralen Design-Traum hochlud.

Aber wie so oft gilt auch hier: Instagram vs. Reality. Während auf J.Los Account alles tutti und perfekt aussieht, offenbarte das Outfit beim Ausstieg aus der Gondel ein dunkles Geheimnis. Präziser: ein leuchtend weißes Geheimnis in Form eines baumelnden Preisschildes. Wie unschön.

Auch bei Herzogin Meghan hat mal was gebaumelt

Ob Jennifers Stylistin den Abend überlebt hat oder nach diesem Fashion-Fauxpas einen Kopf kürzer in der Lagune treibt, ist nicht bekannt. Dabei ist Jennifer mit ihrem Mode-Malheur in bester Gesellschaft. 2018 baumelte bei Herzogin Meghan noch das Preisschild am Kleid, als sie und Harry zu Besuch im Königreich Tonga waren. Ihr rotes Kleid von „Self Portrait“ kostete damals 390 Euro.

J.Los „Dolce & Gabbana“-Outfit dürfte preislich deutlich darüber gelegen haben. Wäre (fast) ein unbezahlbar toller Auftritt von ihr geworden. Aber vielleicht wollte sie das Outfit ja auch wieder zurückgeben. Getragen? Ich? Niemals! Da ist doch noch das Etikett dran! (csp)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel