Jetzt spricht Cristiano Ronaldos Schwester über den Verlust

Jetzt spricht Cristiano Ronaldos Schwester über den Verlust

04/19/2022

Cristiano Ronaldo hat der Geburt seiner Zwillinge entgegengefiebert, doch nun ist eines der Babys gestorben. Zu den vielen Beileidsbekundungen zählt auch ein längerer Post seiner Schwester Katia Aveiro.

Katia Aveiro: Cristiano Ronaldos Schwester ist als Sängerin erfolgreich. (Quelle: IMAGO / IPA Press)

Kurz nach dem Bekanntwerden richtet sich nun Ronaldos Schwester Katia Aveiro an ihre Follower und findet für ihre Trauer folgende Worte: „Ich liebe euch und mein Herz ist ist ganz bei euch. Möge Gott euch beistehen und euch auf diesem Weg stärken. Unser kleiner Engel ist schon in Gottes Schoß.“

„Es ist der größte Schmerz“

Gleichzeitig verrät die Popsängerin, wie es dem anderen Baby geht: „Unser kleines Mädchen, das hier fest und stark und voller Gesundheit ist, wird uns mehr und mehr lehren, dass nur die Liebe zählt.“

„In tiefer Trauer müssen wir den Tod unseres Sohnes bekannt geben. Es ist der größte Schmerz, den Eltern empfinden können“, mit diesen Worten hatten die trauernden Eltern ihren Verlust mit der Welt geteilt. Die Familie sei aufgrund des Schicksalsschlag erschüttert. Gleichzeitig bedanken sie sich bei den Ärzten und Pflegekräften für ihren Einsatz.

Cristiano Ronaldo und Georgina Rodríguez: Das Paar hat bereits eine gemeinsame Tochter. (Quelle: IMAGO / LaPresse)

„Unser kleiner Junge, du bist jetzt unser Engel. Wir werden dich immer lieben“, heißt es weiter. Und: „Einzig die Geburt unserer Tochter gibt uns die Stärke, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Freude zu erleben.“

  • „Der größte Schmerz“: Cristiano Ronaldo trauert um Sohn
  • Geheimtreffen mit der Queen: Queen lädt Harry und Meghan ein
  • Platte kommt im Mai: US-Rapper kündigt fünftes Album an

Für Ronaldo und Rodríguez ist es der zweite gemeinsame Nachwuchs, 2017 erblickte ihre Tochter Alana das Licht der Welt. Der Fußballstar hat insgesamt vier Kinder – einen Sohn, der 2010 auf die Welt kam sowie Zwillinge, die sieben Jahre später geboren wurden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel