Kader Loth zeigt ihr neues 6.000-Euro-Gesicht nach Beauty-OP

Kader Loth zeigt ihr neues 6.000-Euro-Gesicht nach Beauty-OP

05/17/2021

Kader Loth zeigt ihr neues 6.000-Euro-Gesicht nach Beauty-OP

Nach „Kampf der Realitystars“ brauchte Kader einen Beauty-Doc

Anfang Mai hat Kader Loth es bereits angekündigt: Weil die Dreharbeiten zur kommenden Staffel von „Kampf der Realitystars“ für die 48-Jährige gefühlt doch sehr anstrengend waren, war sie nach ihrer Rückkehr aus Thailand reif für den Schönheitschirurgen: „Das war die härteste Sendung, an der ich jemals teilgenommen habe. Daher führt kein Weg daran vorbei, als mich direkt dieser Operation zu unterziehen.“ Wer kennt’s nicht? Jetzt präsentiert Kader das OP-Ergebnis bei Instagram. Und sie hat sich von den gerade angesagten „Cat Eyes“ über „Maya Ästhetik“ bis zum „French Lift“ alles gegönnt.

Kader hat viel für ihr Geld bekommen

Kurz nach dem „Kampf der Realitystars“-Dreh bestieg Kader Loth den Flieger Richtung Istanbul, um sich in die Hände des türkischen Schönheitschirurgen Dr. Nihat Dik zu begeben. 6.000 Euro hat der Eingriff laut Kader gekostet. Nicht ganz günstig, aber zumindest hat Kader viel für ihr Geld bekommen. Denn sie hat offenbar alles mitgenommen, was in Sachen Beauty-OPs gerade im Trend ist. Zu ihrem Instagram-Bild, auf dem sie ein erstes Ergebnis der Operation zeigt, setzt sie die Hashtags #cateyes, #frenchlift, #jawline und #mayaaesthetik.

Bedeutet in Nicht-Chirurgen-Sprache: Kader hat sich einem sogenannten Faden-Lifting unterzogen. Das ist ein nicht-chirurgisches Facelifting-Verfahren, bei dem unter örtlicher Betäubung selbst auflösende Fäden unter der Haut gezogen werden, die die Gesichtskonturen straffen sollen. In Kaders Fall Wangen und Kinn. Zusätzlich hat sich die ehemalige Dschungelcamp-Bewohnerin auch die gerade schwer angesagten „Katzenaugen“ gegönnt, bei denen die Augen außen schmaler werden und leicht nach oben verlaufen. Und vermutlich wurden am Ansatz auch ein paar Haare transplantiert, denn das versteht der Fachmann unter „Maya Ästhetik“.

Kader die sich mit Beauty-Eingriffen durchaus auskennt, scheint mit dem Ergebnis jedenfalls sehr zufrieden zu sein. „Bild“ gegenüber sagt sie: Ich fühle mich wieder zehn Jahre jünger“. Auf einen weiteren erfreulichen Nebeneffekt macht einer ihrer Follower aufmerksam: „Brauchst du jetzt überhaupt noch einen Instagram-Filter, Queen?“ Wir würden sagen: Nein. (csp)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel