Kein Drama bei kommender Trauerfeier für Prinz Philip (†99)

Kein Drama bei kommender Trauerfeier für Prinz Philip (†99)

04/16/2021

Prinz Harry, 36, ist klar, dass das Klima in der königlichen Familie im Moment angespannt ist. Der Tod seines Großvaters, Prinz Philip, †99, und die bevorstehende Trauerfeier am kommenden Samstag (17. April 2021) machen die Sache nicht leichter für ihn. Die gesamte königliche Familie wird ihm gegenüber stehen und viele Vorwürfe, die im skandalösen Oprah-Interview zur Sprache kamen, konnten bisher innerhalb der Familie noch nicht einmal angesprochen werden. 

Prinz Harry: Erste Kontakte zu Prinz William, Prinz Charles und seinen Cousinen

Doch Prinz Harry hat seit seiner Rückkehr nach London bereits Kontakt mit einigen Familienmitgliedern aufgenommen, um das Klima zu entschärfen. Während Harry jetzt seine Quarantäne-Zeit im Frogmore Cottage absitzt, wandte er sich zunächst an seinen Bruder Prinz William, 38, seinen Vater Prinz Charles, 72, seine Cousinen Prinzessin Beatrice, 32, und Prinzessin Eugenie, 31, um alle "Streitigkeiten" vorläufig auf Eis zu legen. Harry will sicherstellen, dass es während der Trauerfeier kein Drama gibt, so weiß ein Palast-Insider bei "Entertainment Tonight" zu berichten.

Prinz Harry will jetzt nur für die Queen da sein

Prinz Harry ist zurück in England, um seinem Großvater die letzte Ehre zu erweisen und für seine Großmutter, Queen Elizabeth, 94, da zu sein. "Trotz allem, was passiert ist und obwohl die Wunden immer noch ziemlich frisch sind, hoffen alle, dass die Streitigkeiten für diesen wichtigen Tag zur Seite gelegt werden können", berichtet ein Royal-Insider von "The Mirror". "Es geht jetzt darum, dem Herzog den Abschied zu geben, den er verdient, umgeben von seiner Familie."

Prinz Philip stand immer hinter Prinz Harry

Hinzu kommt, dass Prinz Philip immer große Stücke auf seinen Enkel gehalten hat, trotz des Dramas nach dem Megxit. Keiner konnte Harry so gut verstehen wie Philip. Die Royals scheinen sich zu bemühen, mögliche Spannungen abzubauen und die Queen traf sogar die beispiellose Entscheidung, alle Männer bei der Trauerfeier Anzüge tragen zu lassen, damit Prinz Harry nicht als einziger ohne Militär-Uniform aus dem Rahmen fällt. Bei der Prozession sollen William und Harry nicht mal nebeneinander laufen, wie ursprünglich vermutet wurde, auch dafür hat die Queen schon gesorgt. Währenddessen konzentrieren sich Harry und William ganz auf ihre Großmutter, die um den Verlust ihres Mannes trauert. Ein Royal-Insider erklärt gegenüber "The Telegraph": "Es geht darum, das Andenken ihres Großvaters zu ehren und ihre Großmutter zu unterstützen. Ich wäre äußerst überrascht, wenn dies jetzt nicht im Mittelpunkt stünde."

Verwendete Quellen: Us Weekly, Entertainment Tonight, The Mirror, The Telegraph

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel