Kein Interesse? Menowin hat im Entzug wenig Kontakt zu Senay

Kein Interesse? Menowin hat im Entzug wenig Kontakt zu Senay

01/20/2021

Menowin Fröhlich (33) kämpft aktuell im Entzug gegen seine Alkohol- und Drogensucht an. Seit dem 29. Dezember ist der einstige DSDS-Star nun schon in Therapie – weder für Menowin selbst noch für seine Familie eine leichte Situation. Zwar ist er nicht komplett von seinen Liebsten abgeschnitten, dennoch wird der Kontakt stark beschränkt. Der Kommunikation zwischen ihm und seiner Frau Senay (29) steht allerdings angeblich Senay selbst im Weg.

“Den Kontakt halte ich natürlich, indem ich zu festen Zeiten telefoniere”, erklärt Menowin auf Promiflash-Nachfrage. Gerade mit seinen ältesten Kindern habe er täglich Kontakt übers Festnetz. “Weil hier muss man ja auch die Handys und sowas abgeben, damit man sich auf das konzentriert, was hier passiert.” Auch mit Senay spreche er regelmäßig, jedoch ist die Lage offenbar angespannt: “Ich würde mir wünschen, dass sie ein bisschen mehr zeigen würde, dass es ihr\u0026#8230; na ja, dass sie halt auch ein bisschen mehr den Kontakt mit mir haben will”, erzählt der 33-Jährige und betont: “Es ist gerade nicht so toll.”

Vor allem sein kürzlicher Rückfall dürfte Menowins Familie noch in den Knochen stecken – allen voran Senay. Kurz vor Therapiebeginn war der fünffache Vater nämlich erneut schwach geworden: Er griff nicht nur zum Alkohol, sondern konsumierte in diesem Zusammenhang sogar wieder Koks.

Alle Infos zu “Menowin – Mein Dämon und ich” auf TVNOW.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel