Keine Kritik von Dieter: Sind die DSDS-Finalisten traurig?

Keine Kritik von Dieter: Sind die DSDS-Finalisten traurig?

04/03/2021

So haben sich die diesjährigen DSDS-Kandidaten das Finale sicherlich nicht vorgestellt! Erstmals in der Geschichte der Castingsendung finden die Liveshows ohne Chefjuror Dieter Bohlen (67) statt. Der Grund: Nachdem RTL bekannt gab, dass der Poptitan zukünftig kein Teil von DSDS mehr sein wird, meldete er sich auch schon für die letzten Ausgaben dieser Staffel krank. Stattdessen wird Talkshowlegende Thomas Gottschalk (70) ihn vertreten. Das bedeutet, die Finalisten bekommen heute Abend keine Kritik vom versierten Bohlen! Hätten sie nicht gerne gehört, was er zu ihren Performances sagt?

“Ja, ich hätte sehr gerne Dieters Meinung zu meinem Auftritt gehört”, betont Karl Jeroboan im Promiflash-Interview. Dem kann sich Kontrahent Kevin Jenewein nur anschließen: “Mich würde schon interessieren, was er über meine Auftritte denkt, aber wenn er bereit dafür ist, wird er sich vielleicht auch noch mal melden.” Weiter betont der Zuschauerliebling: “Das wäre auch so schön, wenn ich gewinne, dann wäre ich Dieters letzter Superstar – das ist auch ein Ansporn für mich.”

Jan-Marten Block hingegen sieht Dieters Abwesenheit offenbar nicht so dramatisch wie Karl und Kevin: “Mir ist jegliches Feedback wichtig. Da ist es nicht so wichtig, von wem das dann konkret kommt”, stellt der 25-Jährige klar. “Klar, Dieter ist der Poptitan, keine Frage. Aber auch jemand, der keine Ahnung von Musik hat, und der mir sagt, dass ich ihn mit meiner Musik berührt habe, ist mir unglaublich wichtig.”

Alle Episoden von “Deutschland sucht den Superstar” bei TVNOW

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel