Körperverletzung bei Schießerei: Ex-BFF verklagt A$AP Rocky

Körperverletzung bei Schießerei: Ex-BFF verklagt A$AP Rocky

08/11/2022

A$AP Rocky (33) muss sich weiteren Vorwürfen stellen. Im April dieses Jahres wurde der Rapper verhaftet, weil er im November 2021 in Hollywood in eine Schießerei verwickelt gewesen sein soll. Dabei hatte er angeblich mehrmals auf mutmaßliche Opfer geschossen. Am 17. August findet in diesem Fall eine Anhörung vor Gericht statt. Doch kurz vorher trudelte nun eine weitere Klage bei A$AP ein – von einem alten Freund!

Wie TMZ berichtet, hat Terell Ephron, ein ehemaliges Mitglied von A$AP Rockys Gruppe, den 33-Jährigen wegen Körperverletzung und Gewaltanwendung verklagt. Demnach habe A$AP das Treffen im vergangenen November arrangiert und eine verbale Auseinandersetzung ausgelöst, die schließlich zu Schüssen geführt habe. Der Vater eines Sohnes soll sogar mehrere Schüsse gezielt auf ihn abgegeben haben. Terell sei dabei von Kugelsplittern getroffen worden und habe Verletzungen an seiner Hand erlitten.

A$AP Rocky hat sich dazu bislang noch nicht geäußert. Neben ihm dürfte das Ganze aber auch seiner Partnerin Rihanna (34) zusetzen. Die Sängerin soll allein schon wegen der Anhörung nächste Woche sehr nervös sein. „Sie hat Angst und wünscht sich, dass diese ganze Sache schon vorbei wäre“, verriet ein Insider vor wenigen Tagen gegenüber HollywoodLife.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel