Leonardo DiCaprio: Zu jung für James Dean-Rolle

Leonardo DiCaprio: Zu jung für James Dean-Rolle

08/12/2022

Leonardo DiCaprio: Zu jung für James Dean-Rolle

Leonardo DiCaprio soll die Chance, James Dean zu spielen, verpasst haben, weil er damals wie "ein kleines Kind" aussah.

Regisseur Michael Mann hat enthüllt, dass er, bevor er 1995 seinen Klassiker ‚Heat‘ inszenierte, an der Regie eines Biopics über den ikonischen ‚… denn sie wissen nicht, was sie tun‘-Star beteiligt war, der im September 1955 im Alter von nur 24 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam.

Der ‚Wolf of Wall Street‘-Schauspieler Leonardo soll zwar einen „ziemlich erstaunlichen“ Screentest für die Hauptrolle gehabt haben, wobei der damals erst 19-jährige Darsteller jedoch letztendlich als zu jung für die Rolle betrachtet wurde. Michael erklärte gegenüber ‚Deadline‘: „Es war ein brillantes Drehbuch. Und dann stellt sich die Frage, wer zum Teufel James Dean spielen könnte? Und ich habe einen Typen gefunden, der James Dean spielen könnte, aber er war einfach zu jung. Es war Leo. Wir haben einen Bildschirmtest gemacht, der ziemlich erstaunlich war. Aus einem Blickwinkel hatte er es total drauf. Ich meine, es ist Brillanz. Er würde sein Gesicht in eine Richtung drehen und wir sehen eine Vision von James Dean. Dann würde er sein Gesicht in eine andere Richtung drehen und wir dachten, nein, das ist ein junges Kind.“ Der Regisseur war schließlich der Meinung, dass der ‚Once Upon a Time in Hollywood‘-Star in drei Jahren perfekt für das Projekt sein könnte, entschied sich aber letztendlich dazu, stattdessen an ‚Heat‘ zu arbeiten.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel