"Let's Dance"-Christina Luft: Traurige Enthüllung! "Habe Panik"

"Let's Dance"-Christina Luft: Traurige Enthüllung! "Habe Panik"

10/06/2021

Was bislang kaum jemand über die Tänzerin wusste

Christina Luft verriet jetzt, wovor sie große Angst hat.

Nach einer Fuß-OP vor neun Jahren benötigt die „Let’s Dance“-Beauty regelmäßig Spritzen – Horror für Christina!

Auch 2017 machte einer ihrer Füße Probleme: Beim Training zu „Let’s Dance“ verletzte sich Christina Luft vor der fünften Live-Shows damals so schwer, dass sie die restliche Staffel komplett ausfiel.

Christina Luft, 31, ist als Profi-Tänzerin super erfolgreich. Doch um ihrem Job gerecht zu werden, muss die „Let's Dance“-Tänzerin offenbar einiges auf sich nehmen …

„Let’s Dance“-Christina Luft: Große Angst

„Let’s Dance“ ohne Christina Luft? Das dürfte für die meisten Fans der beliebten RTL-Show mittlerweile unvorstellbar sein. Seit Jahren gehört die 31-Jährige zu den Profi-Tänzern, die den Promi-Kandidaten Jahr für Jahr das Tanzen beibringen und mit ihnen in den spektakulären Live-Shows über das Parkett schweben.

Doch was vor dem Fernseher oft so einfach aussieht, ist mit harter körperlicher Arbeit verbunden – und das weiß auch Christina Luft. Blaue Flecken und Verletzungen kennen wahrscheinlich alle Profi-Tänzer zur Genüge. 2017 brach sich die 31-Jährige vor der fünften „Let’s Dance“-Show den Fuß und fiel die komplette restliche Staffel aus, ihr Promi-Partner Giovanni Zarrella tanzte stattdessen mit Marta Arndt weiter.

Mehr zu Christina Luft liest du hier:

  • „Let’s Dance“-Christina Luft: Baby-Hammer? „Du siehst schwanger aus!“

  • „Let’s Dance“-Christina Luft: Intime Sex-Beichte

  • „Let’s Dance“-Christina Luft: Schlimme Erfahrung! „Ging mir wirklich nicht gut“

 

„Let’s Dance“-Star Christina Luft: „Tut sehr weh“

Doch damit nicht genug: Wie Christina Luft ihre Fans jetzt wissen ließ, ist sie wegen einer anderen Fußverletzung noch immer in Behandlung – und die ist für die Beauty offenbar nicht immer einfach und mit großer Angst verbunden:

Ich brauchte eine Spritze in meinen Fuß. Nichts Schlimmes, nichts Wildes. Mittlerweile nur alle zwei Jahre. Früher brauchte ich die Spritze alle zwei Wochen. Danach nur noch alle zwei Monate, nach einer OP, die ich 2012 hatte,

berichtete die Freundin von Luca Hänni kürzlich.

Weil Christina Luft große Angst vor Spritzen hätte, koste sie der Gang zum Arzt immer große Überwindung: „Es war jetzt wieder so weit. Ich hoffe, dass das jetzt auch lange anhält, denn das war auch sehr, sehr überfällig. Die, die mich kennen, wissen, ich habe ultra, ultra Panik vor Spritzen, und zwar nicht nur so ein bisschen, sondern fast Herzstillstand, mit übergeben, in Ohnmacht fallen und allem.“ Zusätzlich sei die Spritze mit starken Schmerzen verbunden:

Die Spritze geht direkt ins Gelenk und tut sehr weh. Das bedeutet, das hat mich heute so, so, so gestresst, dass ich das Gefühl habe, ich bin komplett ausgelaugt vor Angst.

Mittlerweile hat die „Let’s Dance“-Tänzerin die Prozedur aber hinter sich und hoffentlich für eine lange Zeit Ruhe vor der schmerzhaften Behandlung. Wir drücken die Daumen!

Verwendete Quellen: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel