Matthew McConaughey: beinahe wäre er Wildnisführer statt Schauspieler geworden

Matthew McConaughey: beinahe wäre er Wildnisführer statt Schauspieler geworden

10/31/2020

Matthew McConaughey hätte die Schauspielerei beinahe aufgegeben, um Wildnisführer oder Dirigent eines Sinfonieorchesters zu werden. Das verriet der Hollywoodstar jetzt in einem Gespräch mit Oprah Winfrey in „The Oprah Conversation“ auf „Apple TV+“.

Der Frauenschwarm gab zu: „Ich habe mit dem Gedanken an andere Karrieren gespielt. Ich habe mich damit beschäftigt, High-School-Fußballtrainer zu werden. Ich habe den Posten des Leiters eines Symphonieorchesters in Erwägung gezogen, ich habe mich mit dem Beruf des Wildnisführers, und dem des Schullehrers beschäftigt. Ich wollte nicht zurückgehen.“

Matthew McConaughey schaffte seinen Durchbruch in Hollywood mit Romantikkomödien wie „Wedding Planner – Verliebt, verlobt, verplant“ von 2001 oder „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?“ von 2003.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel