Mitgründer von Bronski Beat ist tot

Mitgründer von Bronski Beat ist tot

12/09/2021

Der Mitgründer und Keyboarder der britischen Synthie-Pop-Band Bronski Beat, Steve Bronski, ist gestorben. Der Musiker wurde 61 Jahre alt.

„Es ist traurig zu hören, dass Steve Bronski gestorben ist. Er war ein talentierter und sehr melodiöser Mann“, schrieb sein früherer Bandkollege Jimmy Sommerville am Freitag auf Twitter. Bronski, dessen echter Name Steven William Forrest lautete, wurde 61 Jahre alt.

Bronski und Sommerville hatten Bronski Beat 1983 gemeinsam mit Larry Steinbachek gegründet. Die Debüt-Single „Smalltown Boy“ des offen schwulen Trios wurde europaweit ein Hit. Das Lied handelt von einem jungen schwulen Mann, der aus Angst vor Homophobie von zu Hause wegläuft.

Auch Bronski Beats zweite Hitsingle „Why?“ behandelt das Thema Homophobie. Das Debütalbum hieß „The Age of Consent“ in Anspielung auf das Schutzalter für homosexuelle Handlungen, das in vielen Ländern der Erde galt oder noch immer gilt.

Bronski und Sommerville stammen aus Glasgow, wo sie sich Anfang der 1980er Jahre zusammen mit Steinbachek eine Wohnung teilten. Steinbachek starb 2016 an Krebs.

  • „Bergdoktor“-Star ganz offen : Hans Sigl verlor wegen Corona Freunde
  • Rätsel um Comedystar: Was geschah mit Mirco Nontschew?
  • Nach Corona-Erkrankung: Rocksänger stirbt ungeimpft

„Die Arbeit mit ihm an Songs und dem einen Song, der unser Leben verändert und so viele andere Leben berührt hat, war eine lustige und spannende Zeit. Danke für die Melodie, Steve“, erklärte Sommerville.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel