Mobbingvorwürfe: Meghans Jugendliebe nimmt sie in Schutz

Mobbingvorwürfe: Meghans Jugendliebe nimmt sie in Schutz

04/03/2021

Trotz oder wegen des Oprah-Interviews: So wirklich Ruhe will rund um Meghan (39) einfach nicht einkehren. Erst kurz vor dem enthüllenden Talk bei Oprah Winfrey (67) hatten mehrere Hofangestellte die Herzogin beschuldigt, sie während ihrer Zeit im königlichen Palast schlecht behandelt zu haben. Die Herzogin wies die Vorwürfe unmittelbar nach deren Aufkommen zurück, der Palast wiederum heuerte ein externes Unternehmen für Untersuchungen an. Nachdem sich bereits einige ehemalige Suits-Kollegen hinter sie gestellt hatten, wird Meghan nun auch von ihrer Jugendliebe in Schutz genommen.

Im Gespräch mit Us Weekly vermutete Joshua Silverstein, dass der königliche Hof “wahrscheinlich nicht sonderlich offen dafür war, wer sie ist und woher sie kommt”. Er persönlich könne sich nicht vorstellen, dass die Frau, die er in Jugendjahren einen Sommer lang datete, Angestellte unangemessen behandelt hat. “Sie musste wahrscheinlich harte und unangenehme Entscheidungen treffen, nur um am nächsten Tag noch lächeln zu können”, glaubt Joshua. Sie habe getan, was auch immer sie ihrer Meinung nach hatte tun müssen, um in und mit dem System des Königshauses klarkommen zu können.

“Darum geht es schließlich im Leben – harte Entscheidungen zu treffen, um ein Leben zu leben, dass es dir ermöglicht, sich zu dem Menschen zu entwickeln, der du sein möchtest”, hielt er weiter fest. Daily Mail zufolge soll Meghan derweil ein Team zusammengestellt haben, das die Anschuldigungen widerlegen soll. Dazu forderte die Herzogin offenbar auch die Unterlagen zu der Untersuchung des Palasts an.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel