Mutter verstorben: So emotional spricht Betty Taube über ihren tragischen Verlust

Mutter verstorben: So emotional spricht Betty Taube über ihren tragischen Verlust

10/16/2020

Mutter verstorben: So emotional spricht Betty Taube über ihren tragischen Verlust

Betty Taube verarbeitet ihre tragische Kindheit

Eine schwarze Wolke mitten in ihrer Handfläche unter der Haut – was schmerzhaft und lediglich nach einem Scherz klingt, hat für Model Betty Taube einen ernsten Hintergrund. Hinter dem kleinen Tattoo steckt nämlich ihre tragische Lebensgeschichte: Ihre Jugend im Heim getrennt von ihrer Mama und letztendlich deren plötzlicher Tod. All das verarbeitet die Ex-“Germany’s next Topmodel“-Kandidatin nicht nur mit dem Bildchen unter ihrer Haut, sondern erstmals auch ganz öffentlich in einem Interview.

Das Model hat seine Mama verloren

Auf dem Laufsteg oder vor den Kameras steht Betty Taube für Eleganz, Schönheit und Glück, doch was kaum einer weiß: Glücklich war ihre Vergangenheit ganz und gar nicht. Denn schon im jungen Alter wurde die 25-Jährige von ihrer Mama getrennt, wie sie jetzt im „Place To B“-Podcast offenbart: „Ich glaube, ich bin mit zehn oder 11 Jahren ins Heim gekommen. Das lag einfach daran, dass meine Mama krank war – sie war süchtig.“ 

Bei einem Termin beim Jugendamt sei sie damals ohne Vorwarnung aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen und in ein Heim einquartiert worden. „Du wirst jetzt auch erst mal nicht nach Hause kommen’“, hätten die Mitarbeiter ihr damals versucht zu erklären, während für sie eine Welt zusammengebrochen ist. Knappe acht Jahre habe Betty daraufhin in dem Heim gelebt, fernab von ihrer Familie, die sie nur alle drei Monate sehen durfte. 

Ein Tattoo für Mama

Heute erinnert nur noch eine kleine Wolke in ihrer Handfläche an ihre gebliebte Mutter, die mittlerweile verstorben ist. “Die Wolke bedeutet Himmel… für meine Mama”, beschreibt Betty ihre emotionale und schmerzhafte Tattoo-Entscheidung. Außerdem habe sich die Ehefrau von Kicker Koray Günter deshalb auch in der Vergangenheit dazu entschieden, einen Flugschein zu machen: „Damit ich ein bisschen dichter an Mama sein kann“

View this post on Instagram

☁️💛 #newtattoo

A post shared by Betty Taube-Günter (@bettytaube) on

☁️💛 #newtattoo

Ein Beitrag geteilt vonBetty Taube-Günter (@bettytaube) am

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel