Nach harter Kritik: Prinzessin Mary und Prinz Frederik teilen persönliches Statement zum Internatsskandal

Nach harter Kritik: Prinzessin Mary und Prinz Frederik teilen persönliches Statement zum Internatsskandal

06/17/2022

Prinzessin Mary, 50, und Prinz Frederik, 54, melden sich mit offenen Worten zu dem Internatsskandal um Herlufsholm. Die Schule wird derzeit von ihrem ältesten Sohn Prinz Christian, 16, besucht. Prinzessin Isabella, 15, sollte ebenfalls ab Herbst auf das Internat gehen. Doch kann die Königsfamilie ihre Kinder auf eine Schule schicken, die wegen Mobbing und Gewalt in den Schlagzeilen steht? Genau zu diesem Punkt haben sich Mary und Frederik jetzt geäußert.

Prinzessin Mary + Prinz Frederik: „Mobbing, Gewalt und Missbrauch sind niemals akzeptabel“

Auf Instagram betont das Kronprinzenpaar: "Als Eltern stehen wir derzeit vor schwierigen Überlegungen über die Schullaufbahn unserer ältesten Kinder. Es wird an vielen Stellen diskutiert – auch hier in unseren eigenen sozialen Medien. Das hinterlässt bei uns einen Eindruck." Weiter heißt es, dass die Situation für die Familie enorm belastend sei. 

https://www.instagram.com/p/Ce5-vlQDb9L/

Der öffentliche Druck, der seit Wochen auf dem Paar liegt, habe sie zum Nachdenken angeregt. Darüber hinaus bekommen die dänische Kronprinzessin und ihr Mann Druck innerhalb des Palastes: Denn ihre Kinder stehen weiterhin zum Internat. "Gleichzeitig sind wir die Eltern eines Sohnes, der sehr gerne zur Schule geht. Und einer Tochter, die sich schon lange darauf gefreut hat, an der gleichen Stelle anzufangen", umschreiben Mary und Frederik ihren Zwiespalt.

Kronprinzenpaar wartet eingeleitete Studie und Auswirkungen ab

Abschließend geben die Royals ihre Entscheidung bekannt, in dem Wissen, dass die "Meinungen dazu geteilt sein werden". Sie werden sich vorerst nicht von dem Internat abwenden, sondern die eingeleitete Studie und die Auswirkungen abwarten, bis sie endgültig entscheiden, ob ihre Kinder weiterhin nach Herlufsholm gehen können. 

Das Kronprinzenpaar begründet die Entscheidung wie folgt: "Wir werden uns auch mit den künftigen Initiativen der Schule befassen, aber auch damit, was wir als Eltern fordern und beitragen können. Das Ziel muss ein zukünftiges Herlufsholm sein, in dem sich alle Schüler – egal wer sie sind – auf der Grundlage gesunder Werte wohl und sicher fühlen." Das Paar wolle wie alle Eltern nur das Beste für ihre Kinder. Um einen endgültigen Entschluss fassen zu können, benötigen Mary und Frederik mehr Informationen und Wissen. 

Verwendete Quellen: instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel