Nelly Furtado feiert Bühnen-Comeback!

Nelly Furtado feiert Bühnen-Comeback!

01/03/2023

Nach jahrelanger Auszeit

Nelly Furtado feiert Bühnen-Comeback!

Mit Songs wie „I’m Like A Bird“, „Maneater“ oder „All Good Things (Come To And End)“ beherrschte Nelly Furtado (44) weltweit jahrelang die Charts. Dann wurde es ruhig um die Grammy-Gewinnerin – bis jetzt. Pünktlich zum neuen Jahr meldet sich Nelly Furtado mit einem Bühnen-Comeback zurück – nach fünf Jahre Pause.

Nelly Furtado: Bühnen-Comeback

„Ich bin zurück“, schreibt sie zu einer Reihe von Fotos auf Instagram, die sie während eines viertägigen Auftritt bei einem australischen Festival zeigen.

„Gestern Nacht gab ich meine erste Show seit fünf Jahren“, schreibt sie zu ihrem Silvester-Auftritt beim „Beyond The Valley“-Festival in der Nähe von Melbourne. „Was für ein Publikum!“ Genau das scheint vom Comeback der Sängerin total begeistert zu sein, zumindest, was man den Kommentaren und Emojis auf der Social Media-Plattform entnehmen kann. „Können wir 2023 ‘Nellys Jahr’ nennen?“, fragt ein Follower . „Wir haben dich vermisst!“, erklären unzählige andere User. Viele fragen: „Gibt es bald neue Musik?“ Auch Star-Produzent Timbaland (50), mit dem Nelly große Hits produziert hat, reagiert begeistert auf die Nachricht. Ebenso wie der kolumbianische Superstar Juanes (50): „JA!“, schreibt er einfach und packt zwei Flammen-Emojis und Herzen dazu. Die beiden haben schon 2002 und 2009 zusammen an Songs gearbeitet.

Darum wurde es so ruhig um Nelly Furtado

Auf den Fotos ist Nelly wieder mit ihren langen, schwarzen Haaren zu sehen. So, wie wir sie in Erinnerung haben, als sie alljährlich die Charts eroberte. Zwischenzeitlich hatte die Sängerin, die 2003 noch vor ihrem größten Erfolg mit Tochter Nevis (19) zur Mama wurde, raspelkurzes Haar. Nach ihrem fünften Studioalbum „The Spirit Indestructible“ wurde es ruhig um Nelly. 2017 erklärte sie der britischen „Mail on Sunday“, dass sie 2007, also auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, einen „Nervenzusammenbruch auf einer Bühne“ erlebt habe. „Ich war auf Tour und hatte meine Tochter dabei. Ich war eine Mutter und gleichzeitig als Künstlerin unterwegs. Ich war ausgelaugt.“

Furtado weiter: „Ich fand irgendwann, dass meine Karriere sehr ‘laut’ wurde und ich mich selbst nicht mehr hören konnte. Deswegen bin ich dann später zur Universität gegangen.“ Dort habe sie ein Studium in Sachen „Drehbuchschreiben“ absolviert, wie sie einmal im Gespräch mit „n-tv“ erzählte. 2017 trennte sie sich zudem, nach acht Ehejahren, von ihrem Mann Demacio. Vor gut sechs Jahren hat sie dann ihr bislang letztes Album „The Ride“ rausgebracht – dann allerdings nicht mehr bei einem großen Label, sondern ihrem eigenen.

Im Video: Zur gleichen Zeit erfolgreich und dann verschwunden: Band "Juli"

Juli waren verschwunden – doch jetzt kehrt die Band zurück!

Rückkehr zu sich, um neu durchzustarten?

Nach dem großen Erfolg in den 2000er-Jahren brauchte Nelly Zeit für sich selbst: „Ich habe Kurse im Nähen und in der Arbeit mit Keramik besucht und in der Schulbücherei meiner Tochter ausgeholfen.“ Gleichzeitig habe sie mit anderen Künstlerin an deren Musik gearbeitet.

Auf ihrer Webseite werden noch keine weiteren Konzerttermine angeschlagen. „Danke all denen, die ein Teil [des aktuellen Auftritts] waren und allen, die meine Musik online teilen und somit einer völlig neuen Generation von Fans präsentieren“, schreibt sie nach ihrer Bühnenabstinenz auf Instagram. „Das ist ein sehr bereicherndes Gefühl. Ich bin sehr dankbar.“ (vne)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel