Opernmanager Peter Jonas mit 73 Jahren gestorben

Opernmanager Peter Jonas mit 73 Jahren gestorben

04/23/2020

Fast 15 Jahre lang stand Peter Jonas an der Spitze der Bayerischen Staatsoper. 2006 zog er sich zurück – der Kontakt zur Oper und ihrem Ensemble riss jedoch nicht ab. Nun erlag er seiner langjährigen Krankheit.

“Große Disziplin und britische Coolness”

In einem dazu veröffentlichen Nachruf auf der offiziellen Homepage der Bayerischen Staatsoper wird der heutige Intendant Nikolaus Bachler zitiert: “Die Musik- und Opernwelt hat mit Sir Peter Jonas einen großen Mann verloren. Er hat über Jahrzehnte das Musiktheater- und Konzertleben mit Mut, mit Originalität, mit Energie und unbändiger Lust am Risiko geformt.” Er habe die Staatsoper “vollkommen neu” geprägt und definiert. Mit seinen Uraufführungen sorgte er auch immer wieder für Kontroversen.

Der in London geborene Kulturmanager Sir Peter Jonas wurde im Jahr 1993 zum Staatsintendanten der Bayerischen Staatsoper und gab das Amt im August 2006 weiter. Sir Peter Jonas sei “für München ein Glück” gewesen, schreibt Bachler. Denn er habe mit seinem “englischem, oftmals das Absurde streifenden Humor und großer Disziplin und britischer Coolness” vollkommen neue Blicke auf die Oper erschaffen. 

  • Zweifache Oscar-Nominierung : Hollywood-Schauspielerin Shirley Knight ist tot
  • Sie starben an Covid-19: Guido Maria Kretschmer trauert um Freunde
  • Mit 61 Jahren: Schauspieler Leon Boden überraschend gestorben

Sir Peter Jonas wurde mit zahlreichen Orden und Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 1999 berief ihn Queen Elizabeth II. in den Adelsstand und machte ihn zum “Knight Bachelor”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel