Peter Maffay trauert um seinen Vater

Peter Maffay trauert um seinen Vater

04/30/2021

Wilhelm Makkay, der Vater von Peter Maffay ist tot. Er starb kürzlich im Alter von 94 Jahren. Der Sänger bestätigte jetzt den Verlust. 

Peter Maffay war das einzige Kind von Wilhelm Makkay und seiner Frau 

In einem früheren Interview mit dem Magazin soll Wilhelm Makkay einmal erzählt haben, dass Peter Maffay, der mit bürgerlichem Namen Peter Alexander Makkay heißt, aus traurigen Gründen ein Einzelkind ist. Wilhelm Makkay und seine Frau hätten nur ein Kind gehabt, weil sie sich kein zweites haben leisten können. Er sei aber umso glücklicher über die Schar an Enkelkindern gewesen, die der Musiker ihnen bescherte. 

Peter Maffay hat drei Kinder: die zweijährige Anouk, den 17-jährigen Yaris und die 34-jährige Nina. Sie wurde 1985 im Alter von 14 Monaten von dem Sänger und seiner damaligen Frau Chris Heinze adoptierte. Besonders die kleine Anouk soll ihrem Opa viel Freude bereitet haben. 

Auswanderung 1963 mit seiner Familie 

Der heute 71-jährige Maffay wanderte im August 1963 mit seinen Eltern zusammen aus. Die Familie zog aus dem rumänischen Brașov (dt. Kronstadt) nach Waldkraiburg bei Mühldorf am Inn in Bayern. 

  • Nach “Alles dicht machen”: Jan Josef Liefers in Klinik nicht willkommen
  • Schon gehört?: Der Soundtrack der Woche (30. April)
  • Zeichen der Versöhnung?: Harry und Meghan gratulieren William und Kate

Auf den sozialen Netzwerken hat sich Peter Maffay bisher nicht zum Tod seines Vaters geäußert. Seine rund 70.400 Instagram-Follower informierte der “Ich wollte nie erwachsen sein”-Interpret zuletzt über die “heftige Debatte zum neuen Urheberrechts-Diensteanbieter-Gesetz”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel