Pietro Lombardi: Er bricht sein Schweigen nach dreimonatiger Auszeit

Pietro Lombardi: Er bricht sein Schweigen nach dreimonatiger Auszeit

09/15/2021

eMit einem kurzen Ausschnitt eines offenbar sehr intensiven Interviews meldete sich Pietro Lombardi, 29, am Dienstag, 14. September 2021, endlich auf seinem Instagram-Account zurück. Dort hat der Sänger einige Veränderungen unternommen: Außer dem kurzen Clip befinden sich keinerlei Beiträge mehr auf seinem Profil. "Bevor ich eine Story mache und einfach loslege, habe ich ein Video abgedreht, um euch Einblicke zu geben wie es mir geht und was passiert ist", schreibt er zu dem Video, das ihn zwischenzeitlich auch unter Tränen zeigt. 

Pietro Lombardi: “Ich war komplett leer”

"Ich habe mich komplett selber verloren", "Irgendwas hat mir gefehlt" und "Ich war komplett leer" sind nur einige der besorgniserregenden Worte, die von dem "Phänomenal"-Interpreten zu hören sind. Am Ende des Video ist die Ankündigung des Interviews in ganzer Länge für Mittwochabend zu lesen. 

Nun hat das Warten endlich ein Ende und besorgte Fans und Follower:innen dürfen endlich erfahren, was den Musiker in den vergangenen Monaten beschäftigt hat und vor allem wie es ihm heute geht. 

Der “Phänomenal”-Interpret bricht sein Schweigen

"Es gab keine andere Option. Ich war leer. Ich war komplett leer und musste mich neu finden wieder", erklärt er im ausführlichen Video, das er am Abend des 15. Septembers auf Instagram veröffentlicht. Mit ehrlichen Worten gewährt er einen tiefen Einblick in sein Seelenleben: "Ich war abends im Bett, ich habe geweint. Ich wusste gar nicht, warum ich geweint hab." Einzig sein Sohn Alessio, 6, konnte ihm in diesen schweren Stunden Kraft schenken. "Alessio hat mir immer dieses Gefühl gegeben, 'Ey Papa, alles ist gut!' Und das war eigentlich das Gefühl, das mir gereicht hat. Wenn er da ist, dann geht's mir einfach gut", so die rührenden Worte des jungen Vaters.

https://www.instagram.com/tv/CT2ZrELjyLc/

Doch sobald Pietro wieder allein war, sei er wieder in dieses Loch gefallen, das er sich selbst nicht erklären könne. "Dann habe ich mich erst mal mit mir selber beschäftigt", so der 29-Jährige. Offen und ehrlich spricht er über seine Probleme im Umgang mit Materiellem sowie das nicht immer ganz ehrliche Interesse von Frauen, die sein schneller Ruhm mit sich brachte.

Unter Tränen spricht er über die Geburt seines Sohnes

Doch kein Thema lässt Pietro Lombardi so emotional werden wie Alessio. Erstmals berichtet er von dem dramatischen Moment, als sein Sohn zur Welt kam und zunächst nicht atmete. "Das ist immer schwer, darüber zu reden, weil diese Bindung bei mir und Alessio ist so extrem krass. Das Kind kommt und du wartest auf diesen Atemzug und der kommt nicht, und der kommt nicht und es ist so ein hartes Gefühl", berichtet er und wird von Emotionen überrollt. "Das ist krass. Ich hab noch nie so drüber geredet", erklärt er unter Tränen. Mit diesem Tag habe sich sein ganzes Leben verändert, es sei ein Trauma, das für immer bleibe.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel