Pitch-Pleite: Bereuen Zasta-Gründer "Die Höhle der Löwen"?

Pitch-Pleite: Bereuen Zasta-Gründer "Die Höhle der Löwen"?

04/20/2021

Hätten sie sich diese Blamage im Nachhinein lieber erspart? In der gestrigen Sendung wagten sich Dr. Michael Potstada und Jörg Südkamp in Die Höhle der Löwen, um ihre Steuerberatungs-App Zasta zu pitchen – und ein Investment in Höhe von 500.000 Euro zu ergattern. Die Löwen bemängelten jedoch, dass es bereits ganz ähnliche Angebote auf dem Markt gäbe. Am Ende gingen die Zasta-Gründer ohne Deal nach Hause. Bereuen sie ihre Teilnahme an “Die Höhle der Löwen” heute?

“Wir sind in der Höhle angetreten, um einen Deal an Land zu ziehen, somit war es natürlich schade, dass es nicht geklappt hat”, betonen die Köpfe hinter Zasta jetzt im Promiflash-Interview. Dennoch stellen sie klar: “Bereuen tun wir nichts, im Gegenteil: Wir haben die Chance ergriffen, Zasta vorzustellen, dadurch wertvolles Feedback mitgenommen und vielleicht konnten wir mit unserem Auftritt dem einen oder anderen Zuschauer die Angst vor der Steuererklärung nehmen.”

Wenn Ralf Dümmel (54) und Co. Interesse gehabt hätten, zu investieren – wer wäre ihr Wunschlöwe für eine Zusammenarbeit gewesen? “Vorab war Carsten Maschmeyer wegen seiner Vertriebsexpertise sicherlich einer unserer Favoriten”, plaudern die Gründer aus. Und es gab noch eine Option für sie: “Da Zasta allen Arbeitnehmern/innen in Deutschland helfen möchte, ihr Steuergeld zurückzuholen, war Nico Rosberg wegen seiner Bekanntheit und Strahlkraft in der breiten Bevölkerung ebenfalls ein präferierter Löwe.” Hättet ihr in Zasta investiert? Stimmt ab!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel