Prinz Charles: Alkoholsucht, Korruption und Betrug! Er hat alles verloren | InTouch

Prinz Charles: Alkoholsucht, Korruption und Betrug! Er hat alles verloren | InTouch

08/05/2022

Man kann förmlich hören, wie Prinz Charles (73) in London mit der Stirn gegen die Wand schlägt. Nach über 70 Jahren als Thronfolger ist ihm innerhalb nur weniger Wochen alles entglitten. Alkoholsucht, Korruption, Betrug – er ist zu dumm für den Thron!

Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.

Königin Elizabeth (96) ist von ihrem Sohn maßlos enttäuscht, zog daher die Reißleine: Er darf nicht der nächste König von England werden. Denn die dummen Vorkommnisse häuften sich! Schlimm genug, dass Charles vor drei Jahren auf einen Kunstbetrüger reingefallen ist. Doch zumindest konnte er den Fauxpas noch irgendwie korrigieren. Ganz nach dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“ verschwanden die gefälschten Werke einfach.

Auch interessant

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Cathy Hummels: Die Trennung zerreißt sie innerlich

  • Herzogin Meghan: Gerichtsbeschluss gegen ihren Vater Thomas Markle

Queen Elizabeth II. ist die am längsten regierende Monarchin weltweit. Doch das Abenteuer begann schon vor ihrer Krönung zur Königin. Zeit, sich die Kindheit und das Leben der royalen Legende einmal genauer anzusehen!

Wie konnte Charles nur?

Bei seinem Schmiergeld-Skandal sieht die Sache anders aus! Drei Millionen Euro in bar nahm der Thronfolger vom früheren Premierminister von Katar in einem Aktenkoffer entgegen. Alles für den guten Zweck, versucht der Prinz sich zu verteidigen. Wie viele der frischen 500er Noten tatsächlich in seiner Stiftung gelandet sind, kann nicht nachgewiesen werden. Wie blöd! Und die Briten akzeptieren so jemanden nicht auf dem Thron! Vor allem nicht, wenn der „König“ auch noch ständig einen öffentlich in der Krone hat.

Deswegen muss sich Charles nun darauf vorbereiten, bald in den Ruhestand zu torkeln. Denn der einzige Thron, auf dem er zukünftig noch sitzen wird, ist seine geliebte Klobrille. Die nimmt er selbst auf Reisen überallhin mit.

Nicht nur Prinz Charles sorgt für ein Beben im Palast:

JW Video Platzhalter

*Affiliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel