Prinz Charles reagiert auf die Geburt von Enkelin Lilibet

Prinz Charles reagiert auf die Geburt von Enkelin Lilibet

06/09/2021

Am 4. Juni erblickte die Tochter von Harry und Meghan das Licht der Welt. Vier Tage später hat sich Prinz Charles nun zur Geburt seiner Enkelin erstmals öffentlich geäußert.

Fünftes Enkelkind für Prinz Charles

Während Prinz Charles am Dienstag ein Autowerk in Oxford besuchte, ging er in seiner Rede auch auf die Geburt seiner Enkelin ein: “Die Entwicklung von Technologien wie Elektrofahrzeugen ist von großer Bedeutung, wenn es um die Gesundheit unserer Welt für zukünftige Generationen geht – was mir heute nur allzu bewusst ist, da ich kürzlich zum fünften Mal Großvater geworden bin.”

Der 72-Jährige fügte an: “Diese sehr erfreuliche Nachricht erinnert wirklich an die Notwendigkeit weiterer Innovationen in diesem Bereich – insbesondere im Bereich der nachhaltigen Batterietechnologie – angesichts des Erbes, das wir unseren Enkeln hinterlassen wollen.”

Queen “unglücklich” über Namenswahl

Lilibet ist nach Sohn Archie das zweite Kind für Harry und Meghan. Harrys Bruder Prinz William hat mit seiner Ehefrau Herzogin Kate bereits drei Kinder: den siebenjährigen George, die ein Jahr jüngere Charlotte und den drei Jahre alten Louis.

  • Name für Tochter Lili: Harry und Meghan fragten die Queen um Erlaubnis
  • Nach Streit mit den Royals: Queen will sich mit Prinz Harry versöhnen
  • Nach Baby-News: Buckingham Palast veröffentlicht Statement

Harry und Meghan nannten ihre Tochter Lilibet Diana. Mit diesen Namen huldigen die beiden Königin Elizabeth II. und Prinzessin Diana. Die Queen soll laut einer Adelsexpertin jedoch “unglücklich” über die Wahl des Namens sein, da Lilibet ihr “sehr privater” und “besonderer” Kosenamen ist, den nur ihr Ehemann und ihr Vater benutzt hatten. Wie britische Medien berichten, soll Harry seine Oma vorher um Erlaubnis gebeten haben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel