Prinz Charles: Was er jetzt von Prinz Harry verlangt

Prinz Charles: Was er jetzt von Prinz Harry verlangt

05/30/2021

Wie Royal-Expertin Natalie Oliveri gegenüber dem australischen TV-Sender "9Honey" nun erklärt, versuche Prinz Charles, 72, "verzweifelt", Prinz Harrys, 36, Angriffen auf die königliche Familie ein Ende zu setzen. Er verlange aus diesem Grund, dass sein Sohn seinen Aufenthalt in Großbritannien im Juli verlängert, wenn er für die Enthüllung der neuen Diana-Statue in seine Heimat reist. 

Prinz Charles und Queen Elizabeth sind “aufgebracht” und “verärgert”

"In der Apple-TV-Serie hat sich Harry sehr offen und sehr kritisch gegenüber der Art und Weise, wie er von seinem Vater erzogen wurde, geäußert", sagt Natalie Oliveri. "Das kam nur wenige Tage, nachdem er diesen Podcast mit Dax Shepherd gemacht hatte, in dem er wieder kritisierte, wie er von Prinz Charles erzogen wurde. Die Königin ist sehr verärgert über die Kritik an ihrer Familie und hat die Kommentare sehr persönlich genommen", will sie weiter erfahren haben.

Auch Prinz Charles "soll ziemlich aufgebracht sein, aber er hofft auch auf eine Versöhnung mit seinem Sohn", verrät die Expertin weiter. "Harry wird im Juli nach London reisen, wenn die Statue seiner Mutter enthüllt wird, also hofft er [Harry], dass er seine Familie wiedersehen wird. Charles hofft, dass er dann mehr Zeit haben wird. Als Harry bei der Beerdigung von Prinz Philip dabei war, hatte er nicht viel Zeit", so Oliveri.

Ob Prinz Harry dem Wunsch seines Vaters nachkommt? Schließlich erwarten er und Herzogin Meghan, 39, schon bald ihr zweites Kind …

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel