Prinz Goerge: Das sind seine geheimen Interessen

Prinz Goerge: Das sind seine geheimen Interessen

07/16/2021

Prinz Goerge: Das sind seine geheimen Interessen

Prinz George reift zur royalen Persönlichkeit

Eines Tages wird Prinz George einmal König von England sein. Seit dem Tag seiner Geburt beobachten royale Fans gespannt, wie sich der älteste Spross von Prinz William (39) und Herzogin Kate (39) entwickelt. Und der Siebenjährige reift immer mehr zu einer kleinen Persönlichkeit. Ein Insider verrät nun, welche Charakter-Eigenschaften den Prinzen auszeichnen und welche Interessen er hat.

Selbstbewusst und wahnsinnig neugierig

Langsam aber sicher wird Prinz George von seinen Eltern an seine zukünftige Rolle herangeführt. Immer öfter begleitet er William und Kate zu öffentlichen Auftritten – wie zuletzt beim Finale der Fußball-Europameisterschaft. Und es war nicht zu übersehen, dass der Mini-Royal ein großer Fan des Sports ist. Doch der Prinz habe nicht nur ein Faible für „alles Sportliche“, so ein Insider des britischen Königshauses: „Er hat ein sehr breites Spektrum an Interessen: Gartenarbeit, Wissenschaft, Natur, Fotografie, Kochen, Sprachenlernen, Autos und Flugzeuge.“ Neben den Familienhobbys des königlichen Knirps, nehme George seine Schulbildung sehr ernst: „Er liebt die Schule und ist ein A-Schüler”, verrät die Quelle weiter.

Der Siebenjährige sei schon heute „beschützend und ein selbstbewusster Entscheidungsträger” wie Papa William. Von Mama Catherine habe er seine „sensible“ Seite geerbt. George sei „definitiv kontaktfreudiger und frecher” als der Herzog und die Herzogin von Cambridge in seinem Alter waren. Charakter-Eigenschaften, die ihm bei seinen künftigen Aufgaben sicher helfen werden.

Prinz George wird 7: So hat er sich verändert

Keine Extra-Behandlung

Kate und William seien laut dem Palast-Insider sehr zuversichtlich, dass der Siebenjährige später ein großartiger König sein wird. „Sie sind mehr als stolz auf George und sagen, dass sie Glück haben, einen so süßen und liebevollen Sohn zu haben”, teilt die Quelle mit. Trotz der kommenden Verantwortung solle er so normal wie möglich aufwachsen. Zu Hause un in der Schule gebe es keine Extra-Behandlung für den Prinzen. Seine Eltern versuchten George und seinen beiden jüngeren Geschwistern Charlotte (6) und Louis (3) eine solide Bodenständigkeit zu vermitteln. „Wenn du den Kindern begegnest, sind sie ganz normale Kinder. Sie sind nett, liebevoll, lustig und alles andere als arrogant.“ (tma)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel