Prinz Harry erinnert mit emotionalen Worten an Dianas Tod

Prinz Harry erinnert mit emotionalen Worten an Dianas Tod

03/20/2021

Er war zwölf Jahre alt, als seine Mutter Diana bei einem Autounfall verstarb. Jetzt spricht Prinz Harry angesichts der Corona-Pandemie von der Trauer, ein geliebtes Familienmitglied zu früh zu verlieren – und findet dabei feinfühlige Worte.

Immer wieder spricht Harry über den tragischen Tod Dianas – und die Rolle der Medien, die mit ihrer sensationsgierigen Berichterstattung seine Mutter förmlich in den Tod trieben. Auch deshalb entschied sich der heute 36-Jährige eigenen Aussagen zufolge im März vergangenen Jahres dazu, dem britischen Königshaus den Rücken zu kehren und mit seiner Ehefrau Meghan sowie dem gemeinsamen Sohn Archie ein neues Leben in den USA zu beginnen. 

Trauermarsch für die verstorbene Diana: Prinz William, Earl of Spencer, Bruder von Lady Diana Spencer, Prinz Harry und Prinz Charles 1997 in London. (Quelle: IMAGO / UPI Photo)

Nun hat der Sussex-Royal in einem Kinderbuch die Trauer nach dem Tod seiner Mutter Diana beschrieben. Im Vorwort heißt es: “Als ich ein Junge war, habe ich meine Mutter verloren. Damals wollte ich das nicht glauben oder akzeptieren, und es hat ein großes Loch in mir hinterlassen”, schrieb Harry in dem neu erscheinenden Buch “Hospital by the Hill”. 

An Kinder, die in der Corona-Pandemie Familienmitglieder frühzeitig verloren haben, richtet er sich mit emotionalen Worten: “Vielleicht fühlt ihr euch allein, traurig, wütend oder schlecht. Dieses Gefühl wird vorbeigehen. Und ich verspreche euch: Ihr werdet euch besser und stärker fühlen, sobald ihr bereit seit, über eure Gefühle zu reden”. 

"Hospital by the hill": Fay Troote hat das Cover des Kinderbuchs entworfen. (Quelle: Fay Troote)

Weiter heißt es in dem Text des Vaters, der mit Meghan erneut Nachwuchs erwartet: “Wir alle gehen auf unterschiedliche Weise mit Verlust um, aber wenn ein Elternteil in den Himmel kommt, wurde mir gesagt, dass sein Geist, seine Liebe und die Erinnerungen an ihn dies nicht tun. Sie sind immer bei dir und du kannst sie für immer festhalten. Ich finde das wahr. “

  • Wegen Royal-Beben: Bittere Bilanz nach Gespräch zwischen Harry und William
  • “Charlie Hebdo”-Cover: Karikatur über Meghan und Queen sorgt für Empörung
  • “Im Stich gelassen”: Prinz Harry schildert Verhältnis zu seiner Familie

Das Kinderbuch des Autoren Chris Connaughton und der Illustratorin Fay Troote erzählt die Geschichte eines Kindes, dessen Mutter im Krankenhaus Covid-Patienten behandelt und später selbst stirbt. Es richtet sich an Kinder, die ähnliche Erfahrungen machen mussten. Der Buchautor dankt Prinz Harry in einem Statement, das vom Magazin “Harpers Bazaar” veröffentlicht wurde, für die Zusammenarbeit: “Es ist eine enorme Ehre, dass der Herzog von Sussex dieses Projekt unterstützt und seine offenen, herzlichen und ehrlichen Worte mit Kindern im ganzen Land teilt.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel