Prinz Harry & Herzogin Meghan: Scheidung – Das Liebes-Aus ist unausweichlich | InTouch

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Scheidung – Das Liebes-Aus ist unausweichlich | InTouch

09/19/2022

Bei Prinz Harry und Herzogin Meghan kriselt es immer mehr. Die Scheidung scheint mittlerweile unausweichlich. Aber wie wird es dann für den Prinzen weitergehen?

  • Harry und Meghan: Alle Zeichen stehen auf Scheidung
  • Öffnet der Tod von Queen Elizabeth Harry die Augen?
  • Prinz Harry: Wie würde es nach der Scheidung von Meghan weitergehen?

Keine Frage, momentan ist wohl eine der schwierigsten Zeiten im Leben von Prinz Harry. Der 38-Jährige muss den Tod seiner Oma verkraften, zu der er eine ganz besondere Beziehung hatte. Und als wäre dies nicht genug, ist er mit seiner Trauer alleine. Denn mit seiner Ehefrau Meghan soll es heftig kriseln. Die Scheidung scheint mittlerweile unausweichlich…

Herzogin Meghan spricht über Gleichheit und Frieden. Doch wenn es um die Familie ihres Mannes geht, zeigt sie ihr wahres Gesicht …

Harry und Meghan: Alle Zeichen stehen auf Scheidung

Die Liebe von Harry und Meghan begann wie im Märchen. Sie die bürgerliche Schauspielerin, er der Prinz. Die Traumhochzeit im Mai 2018 begleiteten Millionen von Zuschauern vor dem TV. Doch in den vergangenen Jahren wurde das Märchen zum Drama.

Harry und Meghan verließen England und kehrten den Royals den Rücken. Der Rotschopf entfernte sich sich immer weiter von seiner Familie. Doch statt einem glücklichen Leben in Amerika, wirkt Harry nur noch wie eine Marionette. Meghan zieht seit Beginn der Beziehung die Fäden und Harry hat bisher scheinbar alles für seine Liebste getan. Doch mittlerweile spitzt sich die Situation zu. Sie zieht eine peinliche Ego-Show ab und lässt sich gerne bei öffentlichen Auftritten feiern, während Harry oft mit ernster Miene daneben steht. Und sie kann es nicht lassen, in Interviews oder ihrem Podcast über die Royals herzuziehen. Auf ihre Kosten im Gespräch zu bleiben. Lange hat der Sohn von König Charles ihre Spielchen geduldet. Doch so langsam scheint die Stimmung zu kippen. Auf gemeinsamen Bildern wirkt das einst so verliebte Paar eiskalt. Harry hat genug.

Laut „BILD“ soll ein Insider verraten haben, dass es bei dem Paar heftig kriselt. „Harry versteckte sich vorher mit Meghan in Montecito, jetzt macht er plötzlich sein eigenes Ding. Er ist nicht mehr viel zu Hause und verschwindet manchmal tagelang“, heißt es. Und Meghan? Die soll sich immer mehr isolieren. Eine Quelle berichtet „Life & Style“: „Sie sieht niemanden mehr, sie hat sich zurückgezogen. Sie fühlt sich gefangen, isoliert und allein.“ Die ehemalige „Suits“-Darstellerin wir zunehmend paranoid. „Es gibt nicht viele Menschen, denen Meghan noch vertraut oder auf die sie zählen kann. Sie lässt die Leute für eine Weile an sich ran und wirft ihnen dann vor, falsch zu sein oder sie auszunutzen. Sie meldet sich dann einfach nicht mehr bei alten Freunden und ist zurückhaltend, neue Freundschaften zu knüpfen, weil sie Angst hat, dass lieb gewonnene Menschen tratschen könnten“, so die Quelle weiter.

Ein glückliches Leben in Kalifornien klingt jedenfalls anders. Kommt es also wirklich bald zur Scheidung von Harry und Meghan?

Öffnet der Tod von Queen Elizabeth Harry die Augen?

Besonders der Tod seiner Oma könnte Prinz Harry endlich die Augen öffnen. Familie war für ihn immer das Wichtigste. Doch Meghan hat einen Keil zwischen den Royal und seine Liebsten getrieben. Früher waren er und Bruder William unzertrennlich, hielten vor allem nach dem Tod von Prinzessin Diana zusammen, gaben sich Halt. Mittlerweile würdigen sie sich kaum eines Blickes. Dabei bräuchten sie doch in der Trauer um ihre Oma gerade diesen Halt von früher.

Öffnet der Tod von Queen Elizabeth Harry also endlich die Augen? Bringt er ihn seiner Familie wieder näher?

Seit ihrem Kennenlernen vor sechs Jahren beherrschen Prinz Harry und Herzogin Meghan die Schlagzeilen wie kein anderes Royal-Paar vor ihnen. Doch was jetzt ans Licht kommt, schockiert selbst treue Anhänger der beiden Abtrünnigen. Als Meghan Harry kennenlernte, soll sie noch mitten in einer Beziehung gesteckt haben! Haltlose Vorwürfe oder traurige Realität?

Prinz Harry: Wie würde es nach der Scheidung von Meghan weitergehen?

Sollte Harry also wirklich die Scheidung von Meghan einreichen – wie würde es dann weitergehen? Schließlich haben die beiden zwei gemeinsame Kinder, Archie und Lilibeth. Wie einige Medien berichten, soll das Paar vor der Hochzeit einen knallharten Ehe-Vertrag aufgesetzt haben. Da beide Parteien bereits über ein Vermögen verfügt haben, soll dieses beispielsweise nicht aufgeteilt werden. Und angeblich sollen die Kinder laut Ehevertrag nach der Scheidung von Harry und Meghan bei den Royals bleiben – so zumindest vor dem Megxit 2020. Denn mittlerweile ist fraglich, ob diese Regelung noch so greift, nachdem das Paar der Monarchie den Rücken gekehrt hat. Die Royal-Expertin Elke Habekost vermutet im Gespräch mit „Schlager.de“ jedenfalls: „In meinen Augen hat Meghan durch den Umzug in die USA alle Fäden in der Hand. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass sie die Kinder im Falle einer möglichen Scheidung als Druckmittel einsetzt.“

Sollte es zwischen Harry und Meghan zur Scheidung kommen, müsste sich der Prinz sicher für einen harten Kampf wappnen. Aber dieser könnte ihn schlussendlich auch seiner royalen Familie wieder näher bringen. Denn auch, wenn die Beziehung zwischen Harry, William und auch Papa Charles momentan angespannt ist, am Ende sind und bleiben sie eine Familie – egal was passiert.

Prinz Harry & Meghan Markle: Rausschmiss aus Hollywood! Die ganze Geschichte gibt es im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel