Prinz Harry und Herzogin Meghan: Rosenkrieg! Jetzt eskaliert der Streit um die Kinder | InTouch

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Rosenkrieg! Jetzt eskaliert der Streit um die Kinder | InTouch

05/14/2022

Wegen der schwierigen Rechtslage, könnten die Kinder von Prinz Harry und Herzogin Meghan sogar auseinandergerissen werden…

Wenn sich Eltern trennen, sind es oft die Kinder, die am schlimmsten leiden. Ausgerechnet die Menschen, die man am meisten liebt, verletzt man am tiefsten – natürlich ungewollt, doch meist unvermeidbar.

Auch bei Prinz Harry und Herzogin Meghan zeichnet sich immer mehr ab, dass sie bald end gültig getrennte Wege gehen. Über Scheidung wurde unlängst gesprochen. Und wie man hört, soll auch Queen Elizabeth informiert worden sein.

Oh je! Die Glückssträhne von Prinz Harry scheint nun endgültig gerissen zu sein. Der Enkel von Queen Elizabeth II. steckt in großen finanziellen Schwierigkeiten.

Hatten sich Harry und Meghan anfangs noch geschworen, alles so harmonisch wie möglich abzuwickeln, herrscht inzwischen ein furchtbarer Rosenkrieg. Besonders um die Kinder Archie (3) und Lilibet (knapp 1) ist ein Riesenstreit ausgebrochen. Kein Wunder – die Situation ist verzwickt: Archie ist in Großbritannien geboren, Lilibet in den USA. Harry ist Brite, Meghan Amerikanerin. Hätte die Familie England nie verlassen, wäre alles eine recht klare Angelegenheit. Britische Gerichte würden entscheiden. Doch da der Wohnort Kalifornien ist, gilt das spezielle US-Recht. Lilibet ist ja amerikanische Staatsbürgerin. Das Gericht muss jetzt auseinanderdröseln, wo und bei wem die Kinder leben werden.

Die Rechtslage ist kompliziert

Eines ist klar: Meghan wird niemals freiwillig mit Archie und Lilibet in England wohnen – ständig mit Argusaugen vom Palast beobachtet. Doch was hält Harry noch in den USA, wenn er und Meghan getrennte Wege gehen? Mit Sicherheit wird es ihn nach Hause zurückziehen. Wohin soll er sonst gehen? Doch von Archie und Lili wird er sich nicht trennen wollen.

„Es ist furchtbar“, berichtet ein Freund. „Es wird keine schnelle Einigung geben, Tränen sind vorprogrammiert.“ Man möchte Harry und Meghan anflehen: ,Bitte, versöhnt euch. Schon wegen der Kinder.“

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel