Prinz Philip bald tot? : Sorge um Queen-Ehemann! DAS passiert im Todesfall

Prinz Philip bald tot? : Sorge um Queen-Ehemann! DAS passiert im Todesfall

03/22/2021

Prinz Philip lag zuletzt knapp einen Monat im Krankenhaus. Zwar wurde er nach einer Herz-Operation wieder entlassen, doch Royal-Fans sorgen sich um den Ehemann der Queen. Was passiert, wenn der 99-Jährige stirbt? Wie werden wir davon erfahren?

Prinz Philip lag zuletzt wegen einer Infektion knapp einen Monat in mehrere Krankenhäusern, so die offizielle Erklärung aus dem Palast. Außerdem wurde der Herzog von Edinburgh am Herzen operiert. Mittlerweile hat der 99-Jährige die Klinik wieder verlassen und sei “guter Dinge”.Die Sorge um das älteste Mitglied der britischen Königsfamilie hält jedoch an. Verständlicherweise haben sich viele Briten gefragt, was passiert, wenn Prinz Philip stirbt.

Sorge um Prinz Philip! Was passiert, wenn der Ehemann der Queen stirbt?

Wenn Queen Elizabeth II. eines Tages stirbt, greift ein “Operation London Bridge”, ein Protokoll, das strikt eingehalten werden muss. Es beinhaltet Regelungen zur Staatstrauer, TV-Programm, Nationalhymne und Beerdigung. Und auch für das Ableben anderer hochrangiger Mitglieder des britischen Königshauses gibt es einen genauen Ablaufplan. Beim Tod von Prinz Philip würde “Operation Forth Bridge” in Kraft treten. Die royalen Todes-Protokolle tragen übrigens alle Namen von Brücken. Der Grund: Brücken stehen sinnbildlich für den Übergang vom Leben zum Tod.

“Operation Forth Bridge” für Prinz Philip – So erfährt die Welt von seinem Tod

Zunächst würde der britische Premierminister vom Lord Chamberlain, dem leitenden Beamten des Britischen Hofes, über den Tod des Royals informiert werden. Danach dürfte die BBC – vermutlich als erstes Medium weltweit – über den Tod von Prinz Philip berichten. In jüngster Zeit veröffentlichte der Palast große Ankündigungen jedoch über Nachrichtenagenturen wie die Press Association. Sollte der Ehemann der Queen nachts von uns gehen, erfolgt die Meldung erst um 8 Uhr (GMT). Anschließend werden die Flaggen auf halbmast gesetzt. Die Abgeordneten im Parlament tragen nach der Verkündung eine schwarze Armbinde als Zeichen der Trauer. Und auch sämtliche Nachrichtensprecher:innen sollen schwarz gekleidet sein. Außerdem unterbricht Queen Elizabeth sämtliche Staatsangelegenheiten und zieht sich in eine achttägige Trauerphase zurück. Dem könnte eine weitere Trauerphase von 30 Tagen folgen.

So werde die Beerdigung vom Herzog von Edinburgh aussehen

Laut Medienberichten wünsche sich Prinz Philip angeblich eine unkomplizierte und einfache Bestattung. Als Veteran der Royal Navy soll er sogar um eine militärische Beerdigung gebeten haben. Die Trauerfeier werde voraussichtlich in der St. George’s Chapel von Windsor Castle in Berkshire stattfinden. Außerdem sei davon auszugehen, dass der 99-Jährige in einem Mausoleum in Frogmore Gardens bestattet werde. Sollte Prinz Philip jedoch während der Coronavirus-Pandemie sterben, könnten geltende Beschränkungen die Bestattungspläne ändern.

 Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/bos/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel