Prinzessin Ingrid Alexandra: Emotionaler Ausnahmemoment mit Mama Mette-Marit

Prinzessin Ingrid Alexandra: Emotionaler Ausnahmemoment mit Mama Mette-Marit

06/18/2022

Wie die Mutter, so die Tochter: Am Abend der großen Geburtstagsgala am 17. Juni 2022, zeigte sich wieder einmal, dass Prinzessin Ingrid Alexandra die gefühlvolle Seite ihrer Mutter Prinzessin Mette-Marit, 48, geerbt haben dürfte. Während und nach mehreren Reden, die das Königspaar, das Kronprinzenpaar und schließlich die Prinzessin selbst hielten, kochten die Emotionen nur so hoch – inklusive rührender Momente zwischen Tochter, Mutter und Großmutter Marit Tjessem, 85.

Prinzessin Ingrid-Alexandra: geballte generationsübergreifende Emotionen während Galadinner

Zur Gala, die König Harald, 85, und Königin Sonja, 84, zu Ehren von Ingrid Alexandras 18. Geburtstags im Osloer Schloss veranstalteten, schlenderte nicht nur die Crème da la Crème des europäischen Adels über das royale Parkett. Es flossen auch einige die Tränen.

Besonders während der gemeinsamen Rede, mit der Prinz Haakon, 48, und Mette-Marit abwechselnd ihre Tochter würdigten, war der Prinzessin die Rührung anzusehen: Sie holte – wie auch während ihrer eigenen anschließenden Dankesansprache an ihre Brüder – ein Taschentuch hervor und tupfte sich die Tränen von den Augen.




Prinzessin Ingrid Alexandra Ein royales Gruppenfoto für die Ewigkeit

Der Kronprinz richtete unter anderem folgende liebevolle Worte an seine Tochter:

Bei Ingrid Alexandras eigener Ansprache füllten sich wiederum Papa Haakons Augen vor Stolz mit Tränen und Mama Mette-Marit hielt selbstverständlich nichts mehr auf ihrem Platz! Liebevoll schloss sie ihre nun erwachsene Tochter in eine mütterliche Umarmung.

Großmutter Marit Tjessem zeigt sich ebenfalls gerührt

Königshausexpertin Caroline Vagle erinnert sich gegenüber der norwegischen Tageszeitung "Dagbladet", dass Kronprinzessin Mette-Marit eine emotionale Person ist: "Sie hatte offensichtlich Mühe, ihre Tränen während der Rede zurückzuhalten". Über Ingrid Alexandra sagt sie: "Die Prinzessin wischte sich die Tränen weg, als die Stimme ihrer Mutter brach."

Diese gefühlsvolle Seite haben die royalen Frauen anscheinend von Mette-Marits Mutter geerbt. Denn auch Marit Tjessem, die ebenfalls eine Rede hielt, lag ihrer Enkeltochter irgendwann vor versammelter Gästeschar in den Armen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel