Prinzessin Madeleine über Weihnachtspläne: „Es macht mich traurig“

Prinzessin Madeleine über Weihnachtspläne: „Es macht mich traurig“

12/22/2020

Prinzessin Madeleine und ihre Familie werden in diesem Jahr zu Weihnachten nicht nach Schweden kommen, wie nun der Hof bestätigte. Aber es bestehen bereits Alternativpläne, wie die Familie trotz Entfernung dennoch Weihnachten zusammen verbringen könnte.

Seit 2018 lebt Prinzessin Madeleine von Schweden (38) nun mit ihrer Familie im sonnigen Miami im US-Bundesstaat Florida. Auf ein gemeinsames Weihnachten mit den geliebten Großeltern Königin Silvia (76) und König Carl Gustaf (74) hatten Madeleines Kinder, Prinz Nicolas (5) und die Prinzessinnen Leonore (6) und Adrienne (2), bisher noch nicht verzichten müssen.

Denn normalerweise reist die Familie am Weihnachtswochenende nach Schweden, um mit dem Rest der königlichen Familie zu feiern.

Prinzessin Madeleine kommt an Weihnachten nicht nach Schweden

Mittlerweile ist es laut der schwedischen Boulevardzeitung „Expressen“ schon fast ein Jahr her, dass die Familienmitglieder einander in die Arme nehmen konnten. Vor allem der schwangeren Prinzessin Sofia (36) würde Madeleine sicher gerne persönlich von Herzen alles Gute wünschen.

Doch auch das wird in diesem Jahr nicht mehr geschehen, wie jetzt der schwedische Königshof und die Prinzessin selbst bestätigten.

Die schwedische Königsfamilie(© Imago Images / IBL)

Prinzessin Madeleine lebt in Florida und es gelten strengere Einschränkungen. Und die Familie befolgt diese. Daher ist es der Prinzessin nicht möglich zu reisen und sie kann über Weihnachten nicht nach Hause kommen“, sagte Margareta Thorgren, die Informationschefin des Königshauses, gegenüber „Svensk Damtidning“.

Laut „Expressen“ kam dieser Entschluss für niemanden in der königlichen Familie überraschend: „Die königliche Familie weiß das schon lange“, informierte Thorgren die Zeitung. „Wir sind in einer Pandemie, und das bedeutet, dass sie Weihnachten in diesem Jahr anders feiern müssen“, fuhr sie fort. „Die Familie bleibt also in ihrem Haus in Florida“, so die Informationschefin.

Gleichzeitig gibt Margareta Thorgren aber preis, dass sich die Familie etwas hat einfallen lassen, um nicht auf ein gemeinsames Weihnachtsfest verzichten zu müssen: „Viele Familien, die an Weihnachten nicht die Möglichkeit haben, einander an den Wochenenden zu sehen, können stattdessen digital zusammen sein. Die königliche Familie auch“.

Das sagt Prinzessin Madeleine dazu

Ein schwacher Trost, auch für Madeleine selber, die sich zu den Neuigkeiten über Social Media zu Wort meldete: „Es macht mich traurig, dass ich in diesem Jahr nicht nach Hause kommen kann, aber mein Herz ist bei allen Schweden“, schrieb Prinzessin Madeleine.

https://www.instagram.com/p/CI-1YdoDxqw/

Begleitet wird die Botschaft von einem Foto, das während ihres Interviews für die mit Spannung erwartete TV-Sendung „Året med kungafamiljen“ (dt. Das Jahr mit der Königsfamilie) entstanden war. 

Darin sprach die Prinzessin unter anderem über die schwierigen Monate, in denen sie ihre lebhaften Kinder zu Hause unterrichten musste und gibt laut „Svens Damtidning“ einen herzzerreißenden Einblick, wie sehr auch ihre Kinder Oma und Opa, ihre Tanten und Onkel sowie ihre Cousins und Cousinen im fernen Schweden vermissen: „Die Kinder fragen fast jeden Tag: ‚Wann können wir nach Schweden gehen?’ Wir alle vermissen Schweden sehr“, gestand Madeleine während des Interviews.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel